Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - 25.03.2020, 08.10 Uhr

Coronavirus-News aktuell: "Safer Corona Sex!" SO senken Sie die Infektionsgefahr

Viele Menschen wollen während der Coronavirus-Pandemie nicht auf Sex verzichten. Doch wie hoch ist das Ansteckungsrisiko? Wie kann man sich vor einer Infektion schützen? New York hat einen "Safer Corona Sex"-Guide veröffentlicht.

Ist Sex während der Coronavirus-Pandemie überhaupt sicher? Bild: AdobeStock / VadimGuzhva

Quarantäne, Ausgehsperren und soziale Isolation - seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind viele Menschen überwiegend zu Hause. Viele nutzen die gewonnene Zeit für körperliche Nähe. Kann man sich beim Sex mit dem Coronavirus anstecken?

Coronavirus-Pandemie: Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko beim Sex?

Sars-CoV-2 wird über Tröpfchen übertragen. Daher sei derzeit Social Distancing besonders wichtig, um das Infektionsrisiko zu minimieren."Das Virus kann sich durch 'engen Kontakt' mit jemanden ausbreiten", sagt Dr. Kristin Englund gegenüber "fitforfun.de". "Wenn man jemanden küsst oder Sex hat, befindet man sich eindeutig innerhalb dieser Grenze." Jedoch können Experten nicht sagen, ob das Coronavirus auch über andere Körperflüssigkeiten übertragen wird. Die Weltgesundheitsorganisation WHO gehe aktuell davon aus, dass das Virus nicht durch Sex im eigentlichen Sinne übertragen werden kann. Jedoch kann man sich beim Küssen und bei Berührungen ins Gesicht durchaus anstecken. Vor One-Night-Stands wird gewarnt.

Liste mit Sars-CoV-2-sichere Sexstellungen für Prostituierte

Für Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen hat die Corona-Pandemie drastische Auswirkungen."Bei unserer Arbeit können wir keinen Abstand zu den Gästen halten", hieß es in einer Mitteilung vom Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD). Die meisten Prostituierten in Deutschland können derzeit nicht arbeiten, weil das Ansteckungsrisiko zu hoch. Im Ausland sieht es jedoch ganz anders aus.

In Russland hat eine Sexarbeiterbewegung eine Liste mit Stellungen veröffentlicht, mit denen sich Prostituierte vor dem Coronavirus schützen können. Eine Illustration in der Facebook-Gruppe "Forum Sex Rabotnikov" zeigt laut "Daily Star" Corona-sichere Sexpositionen. So müsse beim Sex ein Abstand von 1,5 Meter zwischen den Köpfen eingehalten werden. Dafür eignet sich nicht jede Stellung. Empfehlenswert laut Grafik ist somit die Reiterstellung, die Hündchen-Stellung, die Kamasutra-Stellung der Brückenpfeiler und auch die Meerjungfrau.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Tipps gegen Coronavirus-Ansteckung! New York veröffentlicht Sex-Guide

Das New York City Department of Healthhat ein Aufklärungspapier veröffentlicht, das zeigt, wie man Sex genießen könne, ohne das Coronavirus weiterzuverbreiten. Laut Guide sei man selbst immer noch der sicherste Partner beim Sex. Masturbieren könne man bedenkenlos. Vorausgesetzt man hat seine Hände und Sextoys vorher gründlich mit Seife und Wasser gereinigt. Die zweitsicherste Person ist die, mit der man zusammenlebt oder der eigene Partner. Sexuellen Kontakt mit Personen außerhalb des eigenen Haushaltes sollte man vermeiden. Die New Yorker Gesundheitsbehörde empfiehlt Dates per Video oder Sexting. 

Sie können den Tweet mit dem Sex-Guide der New Yorker Gesundheitsbehörde nicht sehen? Dann hier entlang.

Außerdem führt die Handreichung Vorsichtsmaßnahmen auf. So sollte man Küsse auf einen kleinen Kreis an Personen reduzieren. Auch den Kontakt mit Fäkalien sollte man vermeiden und Kondome benutzen. Außerdem sollte man Hände, Sextoys und sämtliche Gerätschaften, mit denen man während des Sex und Masturbierens in Kontakt war, gründlich reinigen.

Twitter spottet über "Safer Corona Sex"

Auch die Twitter-Nutzer machen sich Gedanken, wie Safer Sex während der Corona-Pandemie aussehen könnte. "Always practice safe Corona Sex", appelliert beispielsweise Twitter-Nutzer @gavinthomas2015 und teilt ebenfalls eine Grafik mit einer Covid-19-sicheren Stellung. 

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"Man sollte erst recht in Zeiten von #Corona immer an "Safer Sex" denken. Selbst Leslie Nielsen hat uns das schon vorgemacht", heißt es in einem anderen Tweet. Im Klassiker "Die nackt Kanone" tragen Leslie Nielsen und Priscilla Presley nämlich Ganzkörperkondome, um sich zu schützen. 

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Auf der sicheren Seite sind Sie immer noch, wenn Sie auf Sex vorerst verzichten.

Lesen Sie auch: Kann Selbstbefriedigung vor Sars-CoV-2-Infektionen schützen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser