10.09.2018, 11.46 Uhr

Pornostar packt aus: Sahnt ein großer Penis beim Pornodreh mehr ab?

Sind Pornodarsteller mit einem größeren Penis etwa besonders im Vorteil? Gibt es beim Sexfilm-Dreh mehr Kohle für einen Auftritt mit einem überaus prächtigen Prügel? Ein Darsteller packt aus.

Wird beim Pornodreh nach Länge abkassiert? Bild: dpa

Bekanntermaßen macht beim Sex die Wiederholung den Meter. Einige Männer müssen da aufgrund ihrer Ausstattung weniger rackern als andere. Doch macht sich das auch bezahlt? Zum Beispiel beim Pornodreh? Die "Bild"-Zeitung wollte wissen, ob es sich finanziell lohnt, mit einem längeren Schwert in die Schlacht zu ziehen, oder ob man für das gleiche Geld auch mit einem Dolch (zu)stechen kann.

Bringt die Penis-Länge beim Pornodreh mehr Kohle?

Die Erkenntnis liefert Michael Zühlke (41), der als"Pornfighter Long John" als Deutschlands Speerspitze in Sachen Sexfilm-Darsteller gilt. Er erklärt gegenüber "Bild", dass es für die Gage völlig egal sei, wie gut bestückt der Mann beim Pornodreh ist. Man kann mit einem größeren Penis finanziell also nicht überaus einträglich absahnen.

Der "Pornfighter" stellt weiterhin klar, dass es pro Szene im Schnitt 250 Euro von den Produktionsfirmen geben würde. Da macht die Wiederholung dann nicht nur den Meter sondern auch noch die Million. Übrigens: Bereits im vergangenen Jahr analysierte das Vergleichsportal "Netzsieger.de", dass weibliche Darstellerinnen fast doppelt so viel verdienen würden.

Ein ganz schön dickes Ding...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser