24.06.2017, 13.36 Uhr

Nina Skye: Vorschule feuert DIESE Lehrerin - Weil sie ein Pornostar ist

Nina Skye war neben ihrer Tätigkeit als Vorschullehrerin noch in einem ganz anderen Geschäftszweig aktiv. Die junge Frau arbeitete nebenbei als Pornodarstellerin. Dafür bekam sie jetzt die Quittung.

Nina Skye wird als Lehrerin gefeuert. Bild: instagram.com/realninaskye

Da hätte man als pfiffige Lehrerin aber auch von selbst drauf kommen können. Nina Skye war als Lehrerin an einer Vorschule in Los Angeles engagiert. An einer christlichen Vorschule wohlgemerkt.

Grundschullehrerin gefeuert - Weil sie ein Pornostar ist

Jetzt wurde die junge Frau gefeuert - obwohl sie von sich selbst behauptet, "eine gute Lehrerin zu sein". Darüber hinaus wollte die Schule sie halten, erklärt sie dem Fernsehsender Fox11. Weshalb die Vorschullehrerin trotzdem gefeuert wurde? Vielleicht reicht ja schon ein Blick auf den Instagram-Account der jungen Pädagogin.

Nina Skye ist nebenberuflich als PORNODARSTELLERIN tätig, legt in diversen Erwachsenenfilmen richtig los. Zu viel für die christliche Schulleitung. Sie setzten Nina vor die Tür. Für die Verantwortlichen sei das, was Nina tue "Hurerei". Ganz davon abgesehen, dass Sex vor der Ehe grundsätzlich gegen jedes moralische Bewusstsein verstoßen würde, wie sie Fox11 weiter erklärt.

Nina Skye: Porno-Darstellerin würde gerne Lehrerin bleiben

Nina, wie hältst du es mit der Religion? Offenbar nicht so eng - allerdings bekundet die Pornodarstellerin, dass sie es lieben würde, Lehrerin zu sein. Ebenso wie sie Sex lieben würde. Am liebsten würde sie beides verknüpfen. Dieses Unterfangen wäre dann sicherlich ganz besonders pädagogisch wertvoll.

Zahlreiche Lehrfilme hätte sie schon einmal in der Tasche.

Lesen Sie auch: DIESER Pornostar sieht aus wie ein Kind!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser