Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz - 03.06.2016, 08.44 Uhr

Erotik zum Anfassen in Berlin, Amsterdam, Paris: Erotik in Deutschland: Sexmuseen in Berlin und Hamburg

Sexmuseen erfreuen sich großer Beliebtheit. Bild: news.de-montage/Instagram (Sex Museum Damrak 18 Amsterdam)

Beate Uhse in Berlin

In der Joachimstaler Straße 4 gibt es das Beate Uhse Museum. Allerdings ist die Ausstellung aktuell geschlossen, eine Wiedereröffnung werde angestrebt. Erwachsene ab 18 Jahren erhalten für 9 Euro Eintritt einen Einblick in das bewegte Leben der deutschen Sex-Pionierin Beate Uhse. (1919 - 2001).

Erotik-Museum in Hamburg St. Pauli

Seit 1992 kann man das Erotik-Museum in der Bernhard-Nocht-Straße 69 im Stadtteil St. Pauli besuchen. Die Sammlung des Hamburger Erotic Art Museums umfasst mehr als 1.000 Kunstwerke aus sechs Jahrhunderten. Zu sehen sind Werke von George Grosz, Otto Dix, Pablo Picasso, Keith Haring und Tomi Ungerer.

Dienstags ist das Museum geschlossen, an allen anderen Tagen haben Besucher ab 18 Uhr Zutritt bis 22 Uhr (freitags und samstags bis open end, sonntags bis 20 Uhr).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/ife/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser