Von news.de-Volontärin Conny Rädel - 16.09.2015, 15.32 Uhr

#WieEinMädchen: Alles nur Imagepflege? Sehen Sie das Video zur Kampagne hier

Wie ein Mädchen zu werfen, muss nichts Schlimmes sein. Bild: Always/YouTube

Ist die Kampagne nur Bauernfängerei?

Jetzt könnte man die Kampagne einfach damit abtun, dass Always nur um seine Zielgruppe buhlt, die nun mal aus (jungen) Frauen besteht. Schließlich ist Always letztlich ein gewinnorientiertes Unternehmen und selbst Werbung mit feministischer Botschaft bleibt Werbung. Natürlich wirbt Always in der Kampagne nicht für seine Produkte, aber ähnlich wie Doves Kampagne "Real Beauty" zielt das Unternehmen mit ausgesprochen emotionalen Argumenten auf ein bestimmtes Image von sich ab. Um fair zu sein: Das ist bei Weitem nicht die erste Kampagne, mit der Always junge Mädchen und Frauen unterstützt.

#WieEinMädchen: Sei so gut, wie du kannst, und lass dich nicht unterkriegen

Auf der anderen Seite sollten wir uns schon fragen, warum "Wie ein Mädchen" zur Beleidigung geworden ist. Schließlich ist es für die Hälfte der Menschen eine biologische Tatsache, dass sie Dinge wie ein Mädchen machen. Sehen Sie sich doch die zehnjährigen Mädchen im Video an, dann stellen sie fest, dass sie auf dem gleichen Level sind wie die Jungs. Oder wie eine Zehnjährige sagte: "Es ("Wie ein Mädchen", Anm. d. Red.) heißt: Renn so schnell wie du kannst!" Und man selbst zu sein, ist nun wirklich nichts Schlimmes.

VIDEO: #WieEinMädchen ist nichts schlimmes
Video: YouTube/Always Deutschland

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser