02.05.2014, 16.58 Uhr

Verhütung mal anders: Skurrile Verhütung mit Kot, Zitronensaft und Limonade

Doch der Erfindungsreichtum in Sachen Schwangerschaftsverhütung war damit noch nicht ausgereizt. In den 1950er Jahren griffen viele Frauen zur Cola - und zwar nicht als Erfrischung zwischendurch, sondern zur Empfängnisverhütung. Die braune Brause wirke, so der damals herumgeisternde Mythos, abtötend auf Spermien - mit einer Scheidenspülung sollte so eine Schwangerschaft verhindert werden. Da sich schnell herausstellte, dass diese Behauptung medizinisch nicht haltbar ist, blieb der Cola eine steile Karriere als Verhütungsmittel verwehrt.

Zitronensaft und Honig gegen Schwangerschaften?

Auch ein anderes Lebensmittel war eine Zeitlang als Verhütungsmittel bekannt - die Rede ist von Zitronensaft. Angeblich sollte der saure Zitrussaft ebenfalls den Spermien zu Leibe rücken und eine Schwangerschaft verhindern können, wenn er auf ein Schwämmchen gegeben und vor dem Sex eingeführt werde. Überflüssig zu erwähnen, dass auch diese Methode zahlreiche ungewollte Schwangerschaften nach sich zog. In der Antike waren Verhütungsmittel ebenfalls bekannt. Frau benutzte damals ebenfalls kleine Schwämmchen, die vor dem Einführen in die Vagina mit Honig oder Salzlake getränkt wurden - doch diese erwiesen sich wie so viele andere Verhütungsmethoden auch als komplett wirkungslos.

Die ekligste Verhütungsmethode gab's bei den alten Ägyptern

Die verrückteste Verhütungsmethode hatten jedoch die alten Ägypter auf Lager. Sie setzten auf die Ausscheidungen des Krokodils - und glaubten fest daran, dass zu Kugeln geformter Krokodilkot, der vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt wird, eine Schwangerschaft verhindern könnte. Möglicherweise war lediglich der Gedanke, vor dem Sex mit Krokodilsausscheidungen zu hantieren, ein wenig abtörnend - und somit der beste Garant für eine verhinderte Schwangerschaft.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser