Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Panik kurz vor Streamingstart! Platzt der Netflix-Millionendeal?

Ein lukrativer Vertrag mit Netflix soll Meghan Markle und Prinz Harry das Konto füllen - doch kurz vor der geplanten Streaming-Premiere ihrer Royals-Doku bekommen die Sussexes Panik. Platzt das Millionenprojekt in letzter Minute?

Erst denken, dann reden - Prinz Harry und Meghan Markle sollen diesen Grundsatz bei den Dreharbeiten für ihre neue Netflix-Sendung vernachlässigt haben. Platzt der Millionendeal nun endgültig? (Foto) Suche
Erst denken, dann reden - Prinz Harry und Meghan Markle sollen diesen Grundsatz bei den Dreharbeiten für ihre neue Netflix-Sendung vernachlässigt haben. Platzt der Millionendeal nun endgültig? Bild: picture alliance/dpa/Pool Getty Images/AP | Christopher Furlong

Wer sich wie Prinz Harry und Meghan Markle aus dem sicheren Nest der Königsfamilie begibt, um finanziell auf eigenen Füßen zu stehen und nicht länger royale Pflichten zu erledigen, der muss sich notgedrungen nach anderen Einnahmequellen umsehen, um einen gehobenen Lebenswandel pflegen zu können. Für Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan, seit Anfang 2020 per Megxit aus dem Kreis der Vollzeit-Royals verschwunden, hieß diese Einnahmequelle Netflix.

Prinz Harry und Meghan Markle bleiben Vertragserfüllung nach Netflix-Deal schuldig

Kaum waren der Herzog und die Herzogin von Sussex in ihrer Wahlheimat Kalifornien angekommen, landeten die royalen Signaturen unter einem Vertrag mit dem Streaming-Giganten. Für eine nicht näher bezifferte, dem Vernehmen nach jedoch mehrere Millionen US-Dollar schwere Summe verpflichteten sich Harry und Meghan, für Netflix attraktive Inhalte zu produzieren. Die Millionen mögen zwar schon auf dem Sussex-Konto eingangen sein, doch streamingfähige Ergebnisse blieben der jüngere Sohn von König Charles III. und seine Frau bislang schuldig. Für Ende 2022 kündigte die Streaming-Plattform allerdings die Veröffentlichung einer Royals-Doku von Prinz Harry und Meghan Markle an, nach der letzten Episode der fünften Staffel des Netflix-Krachers "The Crown" sollte das Machwerk der Sussexes abrufbar sein. Die Betonung liegt allerdings auf "sollte" - denn derzeit sieht alles danach aus, als könnte das Millionenprojekt von Meghan und Harry in letzter Sekunde platzen.

Schon gelesen? Prinz Harry, wo bist du? Verzweifelte Royals-Suche unter Zeitdruck

Schlechtes Gewissen vor Streaming-Start! Meghan Markle und Prinz Harry wollen Enthüllungen ungesagt machen

Wie aktuell die "Daily Mail" berichtet, soll die von Prinz Harry und Meghan Markle verantwortete royale Doku-Serie bereits so gut wie finalisiert sein, doch in buchstäblich letzter Sekunde soll das Herzogenpaar von Panik und einem Anflug schlechten Gewissens gepackt worden sein. Kurz vor Toreschluss habe das Paar eine Reihe von Wünschen geäußert, wie das Format neu geschnitten und mit neuen O-Tönen versehen werden müsse. Der Hintergrund: Harry und Meghan sollen Bedenken hegen, ob die von ihnen vor den Netflix-Kameras getätigten Aussagen über die Royals im Allgemeinen und König Charles III. im Speziellen noch sendefähig seien.

Erst stänkern, dann bereuen: Können Harry und Meghan jetzt noch die Reißleine ziehen?

Seit geraumer Zeit ließen die Sussexes keine Gelegenheit aus, gegen die Royals zu motzen und mit Vorwürfen um sich zu schießen - doch das war aus der sicheren Distanz zum Königshaus aus dem kalifornischen Exil. Erst im September kamen Prinz Harry und Meghan Markle der Königsfamilie jedoch unvorhergesehen und für längere Zeit näher, als es seit dem Megxit der Fall war: Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. verlängerten der Herzog von Sussex und seine Frau ihren ursprünglich als Kurztrip angedachten Europa-Aufenthalt, um an den Trauerfeierlichkeiten teilzunehmen.

Netflix-Premiere auf der Kippe: Fliegen Meghan und Harry jetzt ganz aus dem Programm?

Ob Netflix die Änderungswünsche der Sussexes in letzter Minute berücksichtigt, steht in den Sternen - Insidern zufolge soll die Streaming-Plattform an der bereits vorliegenden Fassung festhalten wollen, was Prinz Harry und seiner Frau einige Unannehmlichkeiten mit den Royals einhandeln könnte. Als denkbar zeichnet sich jedoch die Option ab, dass der Streaming-Gigant nach dem ewigen Hin und Her von Meghan und Harry kurzerhand die Reißleine zieht und die Veröffentlichung des Royals-Formates komplett auf Eis legt. Im besten Fall dürften der Herzog und die Herzogin von Sussex darauf hoffen, dass sich Netflix gnädig zeigt und den Streamingstart nach den erhofften Änderungen auf 2023 vertagt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: