Uhr

König Charles III.: Steuerfrei! Dieses Mega-Vermögen erbt er nach dem Tod der Queen

Durch den Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II. wurde Prinz Charles nicht nur König, sondern erbte zudem ein Millionen-Vermögen. Das Beste daran: Als Monarch muss König Charles III. die Erbschaftssteuer von 40 Prozent nicht zahlen. So reich ist er jetzt.

König Charles erbte steuerfrei ein Millionenvermögen nach dem Tod der Queen. (Foto) Suche
König Charles erbte steuerfrei ein Millionenvermögen nach dem Tod der Queen. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Jonathan Brady

Mit dem Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II. erbt König Charles III. auch ein Millionenvermögen - doch als Monarch vermeidet er die Erbschaftssteuer von 40 Prozent.

König Charles stinkreich nach Queen-Tod - Queen-Sohn erbt steuerfreies Millionen-Vermögen

Zu verdanken hat das Königshaus dies dem früheren Premierminister John Major. Der konservative Politiker begründete diese Regel im Jahr 1993 damit, dass ansonsten die Gefahr bestehe, dass das Vermögen der Royal Family über Generationen hinweg zerstückelt würde. Damit würde die Natur der Institution "in einer Weise verändert, die nur wenige Menschen in diesem Land begrüßen würden".

Britische Monarchen müssen keine Erbschaftssteuer zahlen

In einer Vereinbarung von 2013 hieß es, eine Besteuerung wäre "eindeutig unangemessen", da die Vermögenswerte von der Königin als Souverän und nicht als Privatperson gehalten würden. Die Monarchie benötige ausreichende Ressourcen, um ihre Rolle zu erfüllen und finanziell unabhängig von der Regierung zu sein. Sollten noch andere Erben von der Queen bedacht worden sein, müssten sie für alle Beträge über einer bestimmten Summe Erbschaftssteuer zahlen.

Queen Elizabeth II. von Steuerpflicht befreit - doch die Königin zahlte freiwillig Steuern

Die Queen ist von der Steuerpflicht befreit. Sie hatte aber 1993 zugesichert, freiwillig Einkommen- und Kapitalertragsteuer zu zahlen. Es wird erwartet, dass König Charles III. dies ebenso tun wird.

König Charles III. erbt nach Queen-Tod Ländereien im Wert von 750 Millionen Euro

Konkret geht es um das Herzogtum Lancaster, das im Besitz der britischen Monarchen ist. Dazu gehören weitläufige Ländereien vor allem in Mittelengland, aber auch Unternehmen in London. Das Vermögen hatte zuletzt einen Wert von 650 Millionen Pfund (750 Millionen Euro), wie aus dem Finanzbericht hervorgeht.

Vermögen explodiert! Prinz William und Kate Middleton nach Queen-Tod Milliardäre

König Charles ist nicht der Einzige, der durch den Tod von Queen Elizabeth II. ein gutes Stück reicher geworden ist. Auch Prinz William und seine Frau Kate Middleton "profitierten" diesbezüglich vom Ableben der Queen.Schätzungen zufolge soll sich das Vermögen des neuen Prinzen und der neuen Prinzessin von Wales allein durch die neuen Jobtitel über Nacht von 34 Millionen Pfund auf 1,1 Milliarden Pfund erhöht haben.

Lesen Sie auch:Diese Schätze nimmt Queen Elizabeth II. mit ins Grab

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/loc/news.de/dpa

Themen: