Uhr

Prinz Charles und Herzogin Camilla: Geburtsurkunde und Knochenstruktur: DIESE Beweise hat der heimliche Sohn

Simon Charles Dorante-Day versucht hartnäckig zu beweisen, dass Prinz Charles und Herzogin Camilla seine leiblichen Eltern sind. Eine Vielzahl an "Beweisen" hat der geheime Sohn von Prinz Charles bereits vorgelegt. Kann er DAMIT die Verwandtschaft beweisen?

Haben Prinz Charles und Herzogin Camilla einen heimlichen Sohn? Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Peter Nicholls

Simon Charles Dorante-Day gibt einfach nicht auf. Seit Jahren behauptet der Australier, der geheime Sohn von Prinz Charles und Herzogin Camilla zu sein. Obwohl sich die britischen Royals in all der Zeit nicht einmal zu den abstrusen Behauptungen geäußert haben, hält Simon Charles Dorante-Day an seiner Geschichte fest. Diverse "Beweise" hat er bereits vorgelegt, mit denen er die Verwandtschaft zu den Royals belegen will und seine Story untermauerte. Eine Übersicht.

Haben Prinz Charles und Herzogin Camilla einen heimlichen Sohn?

Der in Queensland geborene Ingenieur behauptet, dass er zur Welt kam, nachdem Prinz Charles und Camilla Parker-Bowles sich zum ersten Mal trafen. Um einen Skandal zu vermeiden, habe man ihn aber zur Adoption freigegeben. PrinzCharles wurde nach Australien geschickt und Camilla Parker Bowles sei während der Schwangerschaft neun Monate lang aus der Öffentlichkeit verschwunden. Doch tatsächlich wurde die Herzogin das ganze Jahr über an zahlreichen Stellen abgebildet, insbesondere als Debütantin in London am 25. März 1965.

Simon Dorante-Day legt Beweise vor und spricht von "fiktiver Geburtsurkunde"

Als Beweis für seine Geschichte führte Simon Charles Dorante-Day seine, wie er behauptet, "fiktive" Geburtsurkunde an. Seiner Meinung nach sei seine Geburtsurkunde "völliger Müll". Die Namen der darauf vermerkten Eltern seien "fiktiv" und das Dokument sei in der Handschrift seiner Adoptiv-Mutter verfasst worden. Weiterhin stellte der Australier die Behauptung auf, dass das Krankenhaus, in dem er angeblich geboren wurde, in dem Jahrzehnt kein einziges Baby zur Welt gebracht habe. Um welche Klinik es sich handelte, verschwieg der mutmaßlich Sohn von Herzogin Camilla und Prinz Charles jedoch.

Wusste Prinzessin Diana über Prinz Charles und Herzogin Camillas Sohn Bescheid?

Doch damit nicht genug. Ein andere Mal erklärte der Australier, Prinzessin Diana habe von seiner Existenz gewusst. Angeblich habe sie kurz vor ihrem Tod im Jahr 1997 sogar darüber auspacken wollen und die wahre Identität von Simon Charles Dorante-Day preisgeben wollen.

Geheim-OP bei Prinz Charles heimlichen Sohn, um royale Abstammung zu vertuschen?

In einem Interview in der TV-Show "This Morning" behauptete der Ingenieur außerdem, dass er sich mit acht Jahren einer medizinischen Prozedur unterziehen musste, deren Ziel es gewesen sei, seine Augenfarbe von Blau zu Braun zu ändern. Man habe erreichen wollen, dass er weniger "königlich" aussieht. Was der mutmaßliche Charles-Sohn jedoch in seinen Ausführungen verschwiegen hat, ist, dass der Sender ITV mit einem Spezialisten im Moorfield Eye Hospital gesprochen hatte und eine solche Operation den Ärzten vollkommen unbekannt war.

Unehelicher Sohn Simon Charles Dorante-Day überzeugt: Gleiche Knochenstruktur wie Queen Elizabeth II.

Letzter Punkt auf Simon Charles Dorante-Days abstruser Beweisliste: Er habe die gleiche Knochenstruktur wie Queen Elizabeth II. Auf seiner Facebook-Seite, wo dem mutmaßlichen Sohn von Prinz Charles und Herzogin Camilla bereits mehr als 15.000 Menschen folgen, veröffentlicht er regelmäßig neue Foto-Collagen, die die Verwandtschaft zu den Royals beweisen sollen. Auf Fotos sei die Ähnlichkeit zur Queen eindeutig zu erkennen.

Alles Lügen! Royals-Fans empört über Behauptungen des Australiers

Royals-Fans können über die Behauptungen des Australiers nur lachen. "Dieser Mann ist nicht der Sohn von Charles oder Camilla Shand AKA Parker Bowles. Er hat nie jemandem erzählt, wie er seine leibliche Familie im Jahr 2001 kontaktiert hat, sogar einen E-Mail-Austausch mit seinem leiblichen Bruder. Er hat nie jemandem erzählt, dass seine leibliche Schwester angeboten hat, einen DNA-Test mit ihm durchzuführen, um seine Abstammung zu beweisen", empört sich dieser Fan unter einem aktuellen Bericht des "Daily Star".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de