Uhr

Herzogin Camilla: Kosten sie DIESE Netflix-Lügen den Queen-Titel?

Die Netflix-Serie "The Crown" sorgt mal wieder für Ärger am britischen Königshaus. Berichten zufolge könnte die Serie Herzogin Camilla sogar um ihren künftigen Queen-Titel bringen. Schuld daran sei vor allem die falsche und skandalöse Darstellung von Camilla Parker Bowles in der Hit-Serie.

Drama um Herzogin Camilla: Kostet sie "The Crown" ihren Titel? Bild: dpa

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben die Netflix-Serie "The Crown" bereits gesehen. Ganz zum Leidwesen der britischen Royals, deren persönliche Dramen seit mittlerweile vier Staffeln ausgeschlachtet werden. Während der Streaming-Gigant mit seinen fiktiven Geschichten über die britische Königsfamilie Millionen scheffelt, bangen Queen Elizabeth II., Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz William und Herzogin Kate um ihr Ansehen. Eine, die der Erfolg von "The Crown" nun besonders hart treffen könnte, ist Camilla Parker Bowles.

Herzogin Camilla: Netflix-Serie "The Crown" könnte sie ihren Titel kosten

In der letzten Staffel kam Camilla nicht gerade gut weg. So wurde die heutige Ehefrau von Prinz Charles unter anderem als fiese Ehe-Brecherin dargestellt, die Prinzessin Diana den Ehemann ausspannte. Genau diese falsche Darstellung könnte der Herzogin von Cornwall nun sogar ihren Titel kosten. Das zumindest berichtet aktuell der britische "Express". Dem Bericht nach könnte Camilla tatsächlich der Titel der Königin (Queen Consort) verwehrt werden, wenn Prinz Charles den Thron besteigt.

Lesen Sie auch: Sicherheitsbedenken bei Auslandsreise! Fans bangen um Briten-Royals

"The Crown" beeinflusst öffentliche Meinung über Camilla Parker Bowles

Schuld daran sei die öffentliche Meinung über die Netflix-Serie "The Crown", behauptet die königliche Biografin Penny Junor. Tatsächlich wurde in der Vergangenheit bereits viel darüber spekuliert, welchen Titel Camilla, Herzogin von Cornwall, erhalten wird, wenn ihr Mann Prinz Charles König des Vereinigten Königreichs wird. Die königliche Biografin Penny Junor erklärte jetzt, dass die öffentliche Meinung eine Rolle dabei spielen könnte, welchen Titel Camilla künftig erhält.

Queen Consort oder Princess Consort? Diesen Titel will Herzogin Camilla künftig tragen

Laut der Krönungssektion der königlichen Website ist der Titel, der der Ehefrau des regierenden Königs normalerweise verliehen wird, "Königin-Gemahlin" (Queen Consort). Nach der Hochzeit von Charles und Camilla im Jahr 2005 gab das Paar jedoch eine Erklärung ab, in der es hieß, dass sie beabsichtigen, "den Titel HRH the Princess Consort zu verwenden, wenn der Prinz von Wales den Thron besteigt". Es wird vermutet, dass Camillas Entscheidung, den Titel Prinzessinnen-Gemahlin zu verwenden, aus Respekt vor Diana getroffen wurde. Dies soll auch der Grund sein, warum Camilla den Titel "Herzogin von Cornwall" und nicht den Titel "Prinzessin von Wales" trägt.

Ständige Diana-Vergleiche könnten Herzogin Camilla verunsichern

Royals-Kennerin Penny Junor ist sich dennoch sicher, dass es für Camilla "schwierig" werden wird, wenn Charles König wird. Ihr zufolge müsste sich Camilla vermutlich unschöne Vergleiche mit Prinzessin Diana gefallen lassen. "Ich glaube nicht, dass Titel ihr guttun und die Aussicht, Königin oder Prinzessin zu sein, der Wirbel, den es zu der Zeit geben wird, die Vergleiche mit Diana, es wird eine sehr schwierige Zeit für sie sein.", so Junor.

Royals-Expertin sicher: Prinz Charles will seine Frau Camilla zur Königin machen

Die königliche Biografin behauptete weiter, dass ihre Darstellung in künftigen Folgen der Netflix-Serie "The Crown", die das Leben von Königin Elisabeth II. von den 40er-Jahren bis in die Neuzeit dramatisiert, die öffentliche Meinung über sie und ihren Titel beeinflussen könnte. "Mein Gefühl ist, dass sie eher Königin als Prinzessin sein wird, weil Charles so stolz auf sie ist und ihr so dankbar ist und sie so sehr liebt, dass es ihm schwerfallen würde, ihr einen geringeren Titel zu geben. Das wäre eine Erniedrigung."

Netflix lässt Camilla Parker Bowles in einem schlechten Licht dastehen

Allerdings gibt die Royals-Expertin auch zu bedenken: "Aber die öffentliche Meinung wird eine Rolle spielen und wenn 'The Crown' gerade eine neue Serie herausgebracht hat, die sie in einem schlechten Licht erscheinen lässt, oder Prinz Harry gerade irgendeine Bombe platzen lässt, könnte das die Dinge ändern."

Royals erwägen offenbar Klage gegen Netflix

Erst kürzlich hatte die britische Königsfamilie die Netflix-Serie "The Crown" öffentlich für ihre falschen Darstellungen kritisiert. Gerüchten zufolge sollen Anwälte der Queen angeblich dazu raten, gegen die Netflix-Serie zu klagen. Vor allem die kommende fünfte Staffel, die im nächsten Jahr erscheinen soll, soll es in sich haben. Darin soll nicht nur die Scheidung von Prinz Charles und Prinzessin Diana behandelt werden, sondern auch ihr Tod. Auch soll in den neuen Folgen Dianas Skandal-Interview noch einmal aufgegriffen werden. Und das, obwohl Prinz William ausdrücklich darum gebeten hatte, das Skandal-Interview seiner Mutter nicht zu thematisieren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de