Uhr

Britney Spears: Hochzeit, Baby, Auto! DAFÜR will Free Britney ihre Freiheit nutzen

Nach 13 Jahren Vormundschaft ist Britney Spears endlich frei. Wie "Free Britney" ihre neu gewonnene Freiheit nutzen möchte, weiß sie schon ganz genau. Zu ihren Zukunftsplänen gehören eine Hochzeit und eine Schwangerschaft.

Britney Spears hat bereits Pläne, wie sie ihre neu gewonnene Freiheit nutzen möchte. Bild: picture alliance/dpa/Invision/AP | Chris Pizzello

13 Jahre stand Pop-Star Britney Spears unter Vormundschaft, nun feiert die Sängerin ihre neu gewonnene Freiheit. "Bester Tag aller Zeiten ... Gelobt sei Gott", schrieb die 39-Jährige am Freitag auf Instagram. Dazu postete sie ein Video von jubelnden Fans vor dem Gerichtsgebäude in Los Angeles. Kurz zuvor hatte dort Richterin Brenda Penny bei einer Anhörung die Auflagen der Vormundschaft aufgehoben. Sie liebe ihre Fans so sehr, schrieb Spears zu dem Video. "Ich glaube, ich werde für den Rest des Tages weinen." Doch wie wird Britney ihre neu gewonnene Freiheit nutzen? DIESE Pläne hegt die Sängerin.

Britney Spears frei von Vormundschaft - Verlobter freut sich

Der Verlobte von Spears, Sam Asghari, reagierte kurz nach dem Richterspruch auf Instagram mit dem Post "Freedom" (Freiheit). "Heute wurde Geschichte geschrieben. Britney ist frei!", schrieb er zu einem roten Herz-Emoji.

Die Vormundschaft hatte 2008 begonnen, nachdem die Sängerin wegen privater und beruflicher Probleme psychisch zusammengebrochen war. Über Jahre hinweg waren ihr Vater, Jamie Spears, und andere Beauftragte für die finanziellen und persönlichen Belange des Pop-Stars zuständig. In den vergangenen Monaten hatte die Sängerin Vorwürfe gegen ihre Familie und Betreuer erhoben, sie würden ihr Leben kontrollieren und sich an ihr bereichern.

Britney Spears möchte schwanger werden und Baby bekommen

Die wohl schockierendste Enthüllung der Anhörung am 22. Juni bestand wohl darin, dass Britney Spears gezwungen wurde, Verhütung anzuwenden, um zu verhindern, dass sie schwanger wird. Sie ist Mutter von zwei Söhnen im Teenageralter – Sean Preston (16) und Jayden James (15), die aus der Beziehung mit ihrem Ex-Ehemann Kevin Federline hervorgingen. Er hat das volle Sorgerecht für die beiden Jungen.

Im Juni kündete Britney Spears vor Gericht an: "Ich möchte heiraten und ein Baby bekommen." Sie erklärte weiter: "Mir wurde [...] gesagt, dass ich weder heiraten noch ein Baby bekommen kann. Ich habe gerade eine Spirale in mir, damit ich nicht schwanger werde. Ich wollte das IUP herausnehmen, damit ich versuchen kann, ein weiteres Baby zu bekommen. Aber dieses sogenannte Team lässt mich nicht zum Arzt gehen, um es herauszunehmen, weil sie keine Kinder haben wollen, keine Kinder mehr." Das berichtete die "Daily Mail".

Britney Spears möchte Verlobten Sam Asghari heiraten

Seit 2016 ist Britney Spears mit Sam Asghari (27) liiert. Sie lernte den gebürtigen Iraner, Schauspieler und Personal Trainer beim Dreh für ihr Video "Slumber Party" kennen. Das Paar ist verlobt. Auf Instagram postete Britney ein Foto von sich in einem scheinbaren Brautkleid. In der Bildunterschrift schrieb sie, dass Donatella Versace derzeit ihr Hochzeitskleid entwerfe. "Nein ... das ist nicht mein Hochzeitskleid - bahahah!!!! Donatella Versace fertigt mein Kleid, während wir sprechen."

Britney Spears möchte ihre Söhne öfter sehen

Seit Kevin Federline nach der Scheidung 2008 das volle Sorgerecht für ihre gemeinsamen Söhne zugesprochen wurde, durfte Britney Spears ihre Söhne nur unter den Bedingungen ihrer Vormunde treffen. Jetzt steht es Britney frei, direkt mit Federline in Kontakt zu treten und Treffen mit ihren Kindern zu vereinbaren, ohne dass Dritte einwilligen müssen.

Britney Spears möchte ihre Freunde treffen

Ihre Vormunde bestimmten, wen Britney wann sehen durfte, was sie oft zu einer einsamen Person machte. Die Vormunde wollten damit verhindern, dass Britney das Opfer von Menschen wird, die sie ausnutzen wollen. Spears' Vater Jamie war besonders wegen einiger ihrer Ex-Freunde besorgt und machte sich Sorgen, dass die Leute versuchten, ihr wegen ihres Geldes nahe zu kommen. "Ich kann meine Freunde, die acht Minuten von mir entfernt wohnen, nicht sehen, was ich äußerst seltsam finde", beklagte sich Britney Spears im Juni vor Gericht. Sie fügte hinzu: "Ich möchte, dass mein Freund mich in seinem Auto fahren kann."

Britney Spears möchte Auto fahren

Unter den Auflagen ihres Konservatoriums war es Britney Spears verboten, allein Auto zu fahren. Nun genießt sie ihre neu gewonnene Freiheit und cruist allein in ihrem weißen Mercedes-AMG SL 63 in der Nähe ihres Hauses in Los Angeles umher. Denn jetzt darf sie in ihrem 150.000-Dollar-Auto fahren. Dennoch folgen ihre Bodyguards oft in einem separaten Fahrzeug.

Die in Louisiana geborene Sängerin ist für ihre Liebe zum Autofahren bekannt und hat oft über das Gefühl von Freiheit gesprochen, das sie hinter dem Steuer verspürt. In einem Dokumentarfilm aus dem Jahr 2008, der kurz nachdem sie unter Vormundschaft gestellt wurde, gedreht wurde, enthüllte Britney, dass sie nicht mehr alleine fahren durfte. Ein Produzent fragte sie: "Wann hast du dich das letzte Mal frei gefühlt?" Britney antwortete: "Wenn ich viel Auto fahren durfte. Ich liebe es, mein Auto zu fahren."

Britney möchte ihr Haus so gestalten, wie es ihr gefällt

Seit 2015 lebt Spears in einem Herrenhaus auf einem 21-Hektar-Grundstück in Thousand Oaks in der Gemeinde Westlake Village. Sie kaufte das Anwesen für 7,4 Millionen Dollar, doch ihr Vater gestattete ihr nicht, das Haus so einzurichten, wie sie möchte. Laut der "New York Times" bestimmte Jamie Spears "alles, von den Menschen, die sie datete, bis hin zur Farbe ihrer Küchenschränke." Damit ist nun Schluss. 

Britney möchte selbst für ihre Gesundheit sorgen

Spears schockierte das Gericht im Juni mit ihren Aussagen. Darunter die Schilderung, dass sie gezwungen worden sei, das starke psychiatrische Medikament Lithium einzunehmen. "Seit acht Jahren hat mir die gleiche Dame jeden Morgen die gleichen Medikamente gegeben", sagte Spears dem Richter. Doch ihr Vater änderte dies - gegen Britneys Willen. "Er hat mich am nächsten Tag sofort auf Lithium gesetzt, aus dem Nichts", sagte Spears dem Gericht. "Er nahm mir meine normalen Medikamente weg, die ich seit Jahren einnahm; und Lithium ist ein sehr, sehr starkes und völlig anderes Medikament als das, was ich gewohnt war. Sie können geistig beeinträchtigt werden, wenn Sie zu viel nehmen, wenn Sie länger als fünf Monate darauf bleiben. Aber er hat mir das angetan, und ich habe mich wie betrunken gefühlt." Sie fügte an: "Ich konnte mich nicht einmal mit meiner Mutter oder meinem Vater wirklich über irgendetwas unterhalten."

Britney möchte selbst ihr Geld verwalten 

Britney Spears hat ein Vermögen in Höhe von etwa 60 Millionen Euro angehäuft. Doch die Verwaltung ihres Geldes oblag ihren Vormunden. Nun darf sie sich endlich wieder selbst um ihre Finanzen kümmern.

Schon gelesen? US-Sängerin erschreckt Fans mit neuem Baby und Striptease

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa