Corona-Gipfel im News-Ticker

Impfstatus, allgemeine Impfpflicht, 2G-Regel - Das ist der neue Corona-Plan

Krisenberatungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage: Kommt eine allgemeine Impfpflicht? Kommt eine erneute Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes? Entsprechende Vorschläge liegen auf dem Tisch.

mehr »
Von news.de-Redakteurin - Uhr

Pietro Lombardi: "DAS hat mich schockiert!" DSDS-Star wütet gegen Polizei und Behörden

Pietro Lombardi hat genug von feierwütigen Karnevals-Fans. Im Netz macht er seiner Wut Luft und nimmt dabei auch die Polizei sowie die Behörden in die Mangel. Ihr Verhalten sei "verantwortungslos und egoistisch", poltert der DSDS-Liebling.

Pietro Lombardi stinksauer über Karnevals-Partys. Bild: dpa

Seit Donnerstag um 11.11 Uhr ist die Karnevalssaison 2021 im vollen Gange. Tausende Besucher waren gekommen, um den Karnevals-Beginn zu feiern. Und das, obwohl die Zahl der Corona-Neuinfektionen täglich drastisch steigt. Es sind Bilder, die außerhalb der Karnevalshochburgen Entsetzen und Unverständnis hervorrufen. Auch Sänger Pietro Lombardi zeigte sich angesichts der schockierenden Bilder aus Köln, Mainz oder Düsseldorf entsetzt. Beim Foto- und Video-Netzwerk Instagram macht er seiner Wut über das Karnevals-Gedränge Luft.

Pietro Lombardi stinksauer: DSDS-Star entsetzt von Karnevals-Szenen

"Was gestern passiert ist, hat mich schockiert", beginnt Pietro Lombardi seine knapp 3-minütige Video-Botschaft. "Ich respektiere alle Menschen, die gerne Karneval feiern. Aber das ist verantwortungslos und egoistisch", poltert der einstige DSDS-Gewinner bei Instagram. Keiner der Besucher könne wissen, ob die Menschen auf den Straßen 2G oder 3G sind oder ob sie vielleicht sogar bereits mit Corona infiziert sind und trotzdem feiern gehen, warnt Pietro Lombardi in seinem Statement. "Es interessiert keine Behörde, keine Polizei, niemanden", so der Chartstürmer weiter. "Es wird zugeschaut und mit Party gemacht."

DSDS-Star erschüttert: Kinder sind die Leidtragenden

Was Pietro daran besonders ärgert, ist die Tatsache, dass die Behörden bei anderen Anlässen hingegen hart durchgreifen. So zum Beispiel bei Alessios Einschulung, an der lediglich Pietro und Sarah Engels teilnehmen durften. "Kinder müssen auf so viel verzichten", sagt Pietro sichtlich ergriffen. "Da wird drauf geachtet", führt der 29-Jährige weiter aus. Beim Karneval hingegen darf weiter gefeiert werden, "bis zum bitteren Ende". Zu viel für Pietro, der die Behörden angesichts der schockierenden Bilder zum Handeln aufruft.

Pietro Lombardi schießt gegen Behörden und Polizei

"Ihr macht weiter eure Party und ihr schaut weiter zu", attackiert Pietro auch die Karnevals-Besucher. Die Folge des laut Pietro rücksichtslosen Verhaltens: "Die Zahlen gehen hoch und Menschen, die sich wirklich an alles halten, müssen drunter leiden." Es könne nicht sein, dass diese Leute auf alles verzichten müssen, weil Leute Party machen, erklärt Pietro. Seine klare Botschaft: "Bitte liebe Behörden und Polizei, achtet mal darauf. Lasst uns ein Team sein. Lasst uns die Zeit zusammen überstehen. Wir können es doch nur gemeinsam schaffen." Ob seine Worte erhört werden? Das bleibt abzuwarten.

Nach Corona-Klartext bei Instagram: Fans stehen hinter Pietro Lombardi

Zumindest seine Fans stehen hinter ihm. "Ohh wie recht du hast!!! Danke für den post", "Starke und wahre Worte", "Bin ich komplett deiner Meinung", "So ist es . Niemand mehr als unsere Kinder leiden mehr darunter", heißt es in etlichen Fan-Beiträgen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de