Uhr

Prinz Harry: Endgültige Trennung gefordert! Wie lange macht er DAS noch mit?

Hat Prinz Harry in seiner Ehe mit Meghan Markle etwa seine Stimme verloren? Royals-Experten zeigten sich jüngst entsetzt darüber, dass Harry die Darstellung seiner Mutter Prinzessin Diana in der Netflix-Serie "The Crown" so stillschweigend hinnimmt. Ginge es nach ihnen, so sollte sich der Royal endlich von seinem eigenen Netflix-Deal trennen und so für Lady Di einstehen.

Wie lange will Prinz Harry noch schweigen? Bild: dpa

So manche Entscheidung von Prinz Harry in den vergangenen Monaten und Wochen wurde von Royals-Experten mit Verwunderung, wenn nicht gar Entsetzen zur Kenntnis genommen. Vor allem Prinz Harrys Haltung in Bezug auf die Netflix-Serie "The Crown", welche das Leben der britischen Königsfamilie umfassend beleuchtet, stößt auf Unverständnis. Ist Prinz Harry Geld etwa wichtiger, als seine eigene Mutter zu verteidigen?

Prinz Harry schweigt zu Netflix-Serie "The Crown"

Zum Verständnis: Prinz Harry steht selbst beim Streaming-Giganten Netflix unter Vertrag. Der Royal und Gattin Meghan Markle hatten sich im letzten Jahr einen lukrativen Deal gesichert, der ihnen laut US-Medien bis zu 150 Millionen US-Dollar (etwa 127 Millionen Euro) einbringen könnte. Damit wollten Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre finanzielle Unabhängigkeit vom Palast besiegeln. Doch bedeutet dieser Deal automatisch, dass sich der Bruder von Prinz William den Mund verbieten lässt?

Ist Prinz Harry Geld wichtiger, als seine Mutter Lady Di zu verteidigen?

Anders können sich Royals-Experten nicht erklären, warum Prinz Harry die Darstellung seiner Mutter Lady Di in der Hit-Serie "The Crown" so stillschweigend hinnimmt. Vor allem in Anbetracht dessen, dass sich jüngst sogar die enge Freundin von Prinzessin Diana, Jemima Khan, aus dem Projekt zurückgezogen hat. Die 47-Jährige fand das Drehbuch der 5. "The Crown"-Staffel nicht so mitfühlend wie erhofft und beendete deshalb, so berichtet es aktuell die britische "Daily Mail", die Zusammenarbeit. Jemima Khan soll das Drehbuch sogar als "respektlos" bezeichnet haben. Sie war eingestellt worden, um den 58-jährigen Schriftsteller Peter Morgan zu beraten.

Lady-Di-Freundin Jemima Khan trennt sich von Netflix-Serie "The Crown"

Jemima Khan erklärte nach ihrem Ausscheiden, dass sie darum gebeten habe, dass ihre "Beiträge aus der Serie entfernt werden" und lehnte es ab, als Autorin in den Credits genannt zu werden. "Es war mir wirklich wichtig, dass die letzten Lebensjahre meiner Freundin genau und mit Mitgefühl dargestellt werden, wie es in der Vergangenheit nicht immer passiert ist", so Khan gegenüber der "Sunday Times".

Royals-Experten fordern endgültige Trennung von Prinz Harry

Wie kann es also sein, dass sich eine gute Freundin von Netflix trennt, Prinz Harry aber weiterhin schweigt?Die königliche Biografin Angela Levin kritisierte den 37-Jährigen scharf für sein Verhalten. "Harry hat über Netflix absolut geschwiegen. Er sollte den Deal zerreißen und sich für seine Mutter einsetzen. Was ist wichtiger? Geld oder seine Mutter verteidigen? Es ist erstaunlich, dass er seine Stimme nicht finden kann", so Levine gegenüber der "Daily Mail".

Die 5. Staffel von "The Crown", die im November kommenden Jahres erscheinen soll, konzentriert sich auf die Beziehung von Prinzessin Diana zu ihren Söhnen und Prinz Charles vor ihrem tragischen Tod bei einem Autounfall in Paris 1997. Immer wieder wurde die Serie in der Vergangenheit für die Darstellung von Lady Di, gespielt von Schauspielerin Elizabeth Debicki, kritisiert. "Ich glaube nicht, dass Harry es versteht. Ich nehme an, als er den Deal mit Netflix abgeschlossen hat, hat er es nicht durchdacht", so Ingrid Seward, Redakteurin des "Majesty Magazine".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de