Uhr

Kate Middleton, Queen Elizabeth II. und Co.: Striktes Halloween-Verbot! Deshalb ist das Gruselfest für Royals tabu

Alle Welt verwandelt sich zu Halloween in blutrünstige Vampire oder gruselige Zombies - nur bei de Royals ist das Kostümfest verboten. Weshalb dürfen sich Kate Middleton, Prinz William und Co. nicht in Halloween-Schale schmeißen?

Sich im Kreise kunstvoll kostümierter Menschen in der Öffentlichkeit zu zeigen, war Prinz Harry und Meghan Markle als Vollzeit-Royals erlaubt - sich selbst zu verkleiden jedoch nicht. Bild: picture alliance/dpa | Dominic Lipinski

Es gibt kaum ein Fest, das bei Groß und Klein so beliebt ist wie Halloween: Alljährlich schlüpfen Kinder und Erwachsene am 31. Oktober mit der gleichen Begeisterung in kreative Kostüme und verkleiden sich nach allen Regeln der Kunst. Für einen erlauchten Personenkreis ist Halloween jedoch ein Tag, an dem ein striktes Kostüm-Verbot gilt - die Rede ist von den britischen Royals!

Halloween am 31. Oktober ist für die Briten-Royals verboten

Während sich Otto Normalbürger für zünftige Halloween-Partys in ein gruseliges Zombie-Kostüm schmeißt, sich mit Plastik-Fangzähnen und Kunstblut in einen Vampir verwandelt oder als furchteinflößendes Gespenst verkleidet durch die Straßen zieht, ist es am 31. Oktober für Kate Middleton, Prinz William und Co. absolut tabu, eine Kostümierung anzulegen. In der Öffentlichkeit wird man die Royals nie in einer Karnevalskostümierung sehen - doch woran liegt das? Sind die Blaublüter etwa ausgemachte Partymuffel?

Diese Königin verhängte ein striktes Kostüm-Verbot für Mitglieder der Königsfamilie

Die Wahrheit könnte gegenteiliger nicht sein - doch für die Königsfamilie gilt es, sich an eine alte Familientradition zu halten, die Verkleidungen zu Halloween strengstens untersagt. So war es nicht etwa Queen Elizabeth II., die das Fest der Kürbislaternen und Gruselkostüme ihren Verwandten verbot, sondern Königin Victoria, die Urgroßmutter von Elizabeth II.

Die legendäre britische Herrscherin, die von 1837 bis 1901 regierte, kannte das uns heute geläufige Halloween als Gruselfest zwar noch nicht, dafür hatte sie eine gefestigte Meinung zu allem, was mit Verkleidungen zu tun hatte. Königin Victoria war der festen Überzeugung, dass es für Angehörige der Königsfamilie nicht schicklich sei, sich in Karnevalskostümen zu zeigen. Vielmehr seien Royals zu jeder Zeit dazu angehalten, die Tugend und Sittenhaftigkeit ihres Standes zu verkörpern - vor allem in Sachen Kleidung.

Wenn sich Royals verkleiden: So sorgte Prinz Harry mit seinem Kostüm für einen Skandal

Was Königin Victoria wohl davon halten würde, wenn sie wüsste, wie ihre Nachfahren heute mit dem Halloween-Verbot umgehen? Immerhin schlüpften schon Royals wie Queen Elizabeth II. oder Prinz Harry in aller Öffentlichkeit in Verkleidungen - mal mehr, mal weniger aufsehenerregend. Die heutige Königin verkleidete sich beispielsweise als 16-Jährige für ein Theaterstück, in dem sie neben ihrer Schwester Prinzessin Margaret mitspielte. Prinz Harry hingegen griff mit seiner Kostümwahl voll daneben, als er sich im Alter von 20 Jahren von jugendlichem Leichtsinn getrieben als Nazi mit Hakenkreuz-Armbinde auf einer Party blicken ließ. Der darauffolgende Skandal hing dem Herzog von Sussex jahrelang an.

Wie feiern die Briten-Royals heute Halloween?

Ob die jungen Royals wie Kate Middleton und Meghan Markle sich zu Halloween 2021 ebenfalls in Schale schmeißen, ist nicht bekannt und bleibt Privatsache - gut möglich, dass Herzogin Kate mit ihren drei Sprösslingen George, Charlotte und Louis eine Halloween-Fete im Kensington-Palast feiert oder dass Meghan Markle ihre Kids Archie und Lilibet zur Feier des Kürbisfestes putzig verkleidet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de