Von news.de-Redakteurin - Uhr

Trauer um Halyna Hutchins: Letzter Instagram-Post zeigt Momente vor Todes-Schuss

Der Tod von Halyna Hutchins erschüttert ganz Hollywood. Die Kamerafrau kam durch einen tödlichen Schuss am Set ums Leben. Ihr letzter Instagram-Post zeigt die letzten Momente der getöteten Kamerafrau.

Kamerafrau Halyna Hutchins wurde nur 42 Jahre alt. Bild: news.de-Screenshot Instagram@halynahutchins SCREEN

Es sind Bilder, die im Nachhinein zu Tränen rühren. Halyna Hutchins (42) wurde während der Dreharbeiten zum Westernfilm "Rust" tödlich verletzt. Ausgerechnet Hauptdarsteller und Star des Films, Alec Baldwin, war es, der die tödlichen Schüsse versehentlich abfeuerte. Ein tragischer Unfall, der nicht nur den Schauspiel-Star traumatisiert zurückließ, sondern auch ganz Hollywood. Umso tragischer wirken nun die letzten Instagram-Fotos der getöteten Halyna Hutchins.

Halyna Hutchins an Film-Set erschossen! Instagram-Video zeigt letzte Momente der Kamerafrau

Sie zeigen die junge Frau am "Rust"-Set in Santa Fe, New Mexico. Das Video, dass die Kamerafrau erst vor zwei Tagen auf ihrem Instagram-Account gepostet hat, ist mittlerweile voll von traurigen Kommentaren ihrer Freunde, Fans und Kollegen. Es zeigt die junge Frau während der Drehpause. Sichtlich glücklich blickt Halyna Hutchins immer wieder in der Kamera, während sie sich bei einem Reit-Ausflug mit ihren Kollegen amüsiert.

Getötete Kamerafrau freute sich auf "Rust"-Dreh

"Einer der Vorteile beim Drehen eines Westerns ist, dass man an seinem freien Tag reiten kann:)", schrieb Hutchins zu ihrem letzten Social-Media-Beitrag. Die Kamerafrau war offenbar voller Vorfreude auf ihr aktuelles Filmprojekt. Umso tragischer kommt nun der plötzliche Unfall-Tod der 42-Jährigen daher.

Halyna Hutchins versehentlich von Alec Baldwin erschossen

Halyna Hutchins war nach dem Schuss aus einer Requisitenwaffe, abgefeuert von Alec Baldwin, ins Krankenhaus eingeliefert worden. Leider kam für die Kamerafrau jede Hilfe zu spät. Sie erlag kurz darauf ihren Verletzungen. Nicht nur Schauspieler Alec Baldwin steht seither unter Schock. Freunde, Fans und Kollegen trauern bei Instagram um die verstorbene Kamerafrau.

Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Halyna Hutchins

"Ich werde dich vermissen mein Freund.... Das ist erschütternd", schrieb Filmproduzent James Cullen Bressack. Ein anderer schrieb: "Mein Herz ist gebrochen", während ein weiterter Bekannter das Video mit den Worten "Ich kann es gar nicht glauben. Mein Herz ist in Stücke gebrochen. Was für ein Licht" kommentierte. Auch "Rust"-Darstellerin Frances Fisher nahm im Netz Abschied von Halyna Hutchins. Zu einem Foto, das die beiden Frauen gemeinsam zeigt, schrieb sie: "Ruhe im Paradies Liebe Halyna - Ich habe es geliebt, dir bei der Arbeit zuzusehen: Deine intensive Konzentration und deine lebendige Beherrschung des Raums."

Wer war Halyna Hutchins?

Die in der Ukraine geborene und in Los Angeles lebende Kamerafrau hat auch an Filmen wie "Archenemy", "Blindfire" und "The Mad Hatter" gearbeitet. Im Jahr 2019 wurde sie von der Zeitschrift "American Cinematographer" zu einem der "Rising Stars" gewählt. Bevor sie mit dem Filmemachen begann, machte sie einen Abschluss in internationalem Journalismus und arbeitete als investigative Journalistin in Osteuropa. Medienberichten zufolge hinterlässt Hutchins ihren Sohn Andros sowie Ehemann Matthew.

Nach Tod von Halyna Hutchins: Polizei untersucht tödlichen Set-Unfall

Die Polizei untersucht nun den tragischen Set-Vorfall. Baldwin und andere Film-Mitarbeiter wurden nach dem tödlichen Schuss bereits befragt. "Offenbar gibt es derzeit keine Hinweise auf eine absichtliche Tat. Es wurde keine Anklage erhoben und es gab keine Verhaftungen.", teilte der Sprecher des Sheriffs von Santa Fe, Juan Rios, der Nachrichtenagentur AFP mit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de