Uhr

Ist Queen Elizabeth II. krank?: Angst um ihre Gesundheit! Ärzte erteilen Lilibet Alkohol-Verbot

Sorge um Queen Elizabeth! Berichten zufolge haben Ärzte der Monarchin ein Alkohol-Verbot erteilt. Ihr geliebter Martini, den sich die Königin normalerweise täglich gönnt, ist damit gestrichen. Hintergrund der plötzlichen Abstinenz: das hohe Alter der Queen.

Queen Elizabeth II. darf keinen Alkohol mehr trinken. Bild: dpa

Queen Elizabeth II. hat schon immer gerne getrunken - in Maßen selbstverständlich. In der Vergangenheit hieß es mehrfach, dass die 95-Jährige am liebsten einen Martini trinke oder ein kleines Gläschen Gin. All das hat nun jedoch ein Ende. Stattdessen heiß es nun: kein regelmäßiger Alkohol mehr. Auf Anraten ihrer Ärzte soll die Queen fortan auf ihren geliebten Cocktail verzichten.

Queen Elizabeth II. krank? Monarchin bekommt Alkohol-Verbot

Wie aktuell "Vanity Fair" berichtet, hätten die Ärzte der Queen geraten, auf Grund ihres hohen Alters von 95 Jahren auf Alkohol zu verzichten. Sowohl die Schwester ihrer Majestät, Prinzessin Margaret, als auch ihre Mutter, Königin Elizabeth, die Königinmutter, tranken gerne einen Schluck.

Als Prinzessin Margaret in den späten 1990er Jahren eines der Restaurants von Gordon Ramsay besuchte, beschwerte sich der berühmte Koch: "Sie begann mit Scotch und trank drei Stunden lang weiter. Der Aschenbecher musste alle drei Minuten gewechselt werden. Es fällt mir schwer zu glauben, dass sie den Pudding gekostet haben könnte", polterte Ramsay damals.

Ärztliche Anordnung! Kein Martini mehr für Queen Elizabeth

Ihre Majestät selbst ist als mäßige Trinkerin bekannt - aber selbst ihr täglicher Cocktail steht jetzt nicht mehr auf der Speisekarte. "Der Königin wurde gesagt, sie solle auf ihren Abenddrink verzichten, der normalerweise ein Martini ist", sagte ein Freund der Familie dem Magazin "Vanity Fair". "Es ist nicht wirklich eine große Sache für sie, sie ist keine große Trinkerin, aber es scheint ein wenig unfair, dass sie in diesem Stadium ihres Lebens auf eines der wenigen Vergnügen verzichten muss", so der Insider weiter.

Palast bringt eigene Gin-Marke auf den Markt

Nach Angaben des Palastes beschränkt sich ihre Majestät im Allgemeinen auf einen trockenen Martini vor dem Abendessen und ein gelegentliches Glas Champagner als Schlummertrunk. Ihr ehemaliger Küchenchef, Darren McGrady, berichtete einmal, dass sie zu ihrem Abendessen gewöhnlich einen süßen deutschen Wein wählt. Im vergangenen Jahr brachte der Buckingham-Palast seine eigene Gin-Marke auf den Markt. Das Getränk rühmt sich einer "einzigartigen königlichen Herkunft", so ein Sprecher des Palastes. Viele der Zitrus- und Kräuternoten stammen von Pflanzen, die in den Gärten des Palastes gesammelt wurden. Die Queen selbst wird nun nicht mehr in den Genuss des königlichen Gins kommen.

Hat die Briten-Königin gesundheitliche Probleme?

Sorgen um die Gesundheit der Queen müssen sich die Royal-Fans dennoch nicht machen. Zwar nähert sich die Briten-Königin ihrem siebzigsten Jahr auf dem Thron, dennoch erfreue sie sich noch immer bester Gesundheit, heißt es. Trotz ihres hohen Alters hat die Queen einen vollen Terminkalender, der noch bis mindestens Weihnachten gut gefüllt ist. Zudem wird erwartet, dass sie für den Rest des Jahres 2021 zu offiziellen Terminen zwischen Windsor und dem Buckingham Palace pendeln wird.

Das plant die Queen für 2022

Im kommenden Jahr wird sich die Königin dann auf die Feierlichkeiten zu ihrem Platin-Jubiläum konzentrieren, die ein viertägiges Feiertagswochenende mit Veranstaltungen wie Trooping the Colour, einem Dankgottesdienst und dem Höhepunkt der Feierlichkeiten, einem Festumzug mit 5.000 Darstellern auf der Mall in London, umfassen werden. Außerdem wird es ein Live-Konzert im Buckingham Palace geben, die sogenannte Platinum Party at the Palace. Die Königin wird zum Zeitpunkt der Feierlichkeiten 96 Jahre alt sein. Es wird erwartet, dass sie aus diesem Anlass durch das Vereinigte Königreich reist, während ihre Familie eine Tournee durch den Commonwealth unternimmt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de