Von news.de-Redakteurin - Uhr

Kassidy Pierson ist tot: Krebs zu spät erkannt! TikTok-Influencerin mit 27 Jahren gestorben

Jahrelang ignorierte Kassidy Pierson ein auffälliges Muttermal an ihrem Bein - als der unter dem Usernamen ohhkayypee bekannte TikTok-Star endlich zum Arzt ging, war die Diagnose tödlich. Nun ist die Influencerin mit 27 Jahren gestorben.

TikTok-Star Kassidy Pierson alias ohhkayypee ist mit nur 27 Jahren an Hautkrebs gestorben. Bild: Montage news.de / Screenshot Instagram kassidypierson / SCREEN

Auf den ersten Blick unterschied sich Kassidy Pierson kaum von ihren Altersgenossinnen: Die junge US-Amerikanerin zog ihren kleinen Sohn groß und entdeckte die sozialen Netzwerke für sich, wo sie unter anderem bei Instagram und TikTok Posts veröffentlichte. Doch das Schicksal sollte Kassidy Pierson, die bei TikTok auf ihrem Account ohhkayypee aktiv war, einen erbarmungslosen Schlag verpassen.

TikTok-Star Kassidy Pierson alias ohhkayypee an Hautkrebs erkrankt

Sie war gerade erst 18 Jahre jung, als Kassidy Pierson einen merkwürdigen Leberfleck auf ihrem Oberschenkel entdeckte. Das Muttermal änderte stetig seine Form, verursachte Juckreiz und blutete. Doch die alleinerziehende Mutter hatte keine Krankenversicherung und schob den rettenden Besuch beim Arzt auf. Erst als sich Kassidy Pierson mit 21 Jahren eine Krankenversicherung leisten konnte, ging die junge Frau zum Arzt. Dort bekam die die niederschmetternde Diagnose: Kassidy Pierson litt an einem aggressiven Melanom, einer Form von Hautkrebs, die sich besonders schnell im Körper ausbreitet.

Kassidy Pierson ist tot: TikTok-Star mit nur 27 Jahren gestorben

Auch im Fall von Kassidy hatte der Hautkrebs Metastasen gebildet, bereits ein Jahr nach der Erstdiagnose war die Krebserkrankung ins Endstadium eingetreten. Zwar unterzog sich der TikTok-Star mehreren Operationen, doch der Krebs war zu spät erkannt worden, um geheilt werden zu können.Am 8. September 2021 verlor Kassidy Pierson ihren tapferen Kampf gegen den Krebs. Die Influencerin wurde nur 27 Jahre alt. Kassidy Pierson hinterlässt ihren kleinen Sohn namens Hunter, der im Mai 2021 seinen 8. Geburtstag feierte und nun ohne seine Mama aufwachsen muss.

Auch lesenswert: Sie hinterlässt vier kleine Kinder! YouTube-Star stirbt mit 35 Jahren

Bis zuletzt nutzte Kassidy Pierson ihre Reichweite in den sozialen Netzwerken, um für die Früherkennung von Hautkrebs zu sensibilisieren und ihre Follower dazu zu bewegen, Hautveränderungen sofort ärztlich untersuchen zu lassen.

@ohhkayypee

GO GET TOUR SKIN CHECKED.##dying ##melanoma ##SHEINcares ##rue21BeYouChallenge ##HPRadicalReuse ##TeamofTomorrow ##fyp

♬ original sound - Ohhkayypee

Schwester von Kassidy Pierson überbringt bittere Todesnachricht bei TikTok

Der Tod der TikTok-Influencerin wurde von Kassidy Piersons älterer Schwester auf dem Kanal der Melanom-Patientin öffentlich gemacht. "Hallo TikTok, ich weiß, ich bin nicht das Gesicht, das ihr sehen wollt, aber ich bin die ältere Schwester von ohhkayypee", beginnt die junge blonde Frau ihre Botschaft an Kassidys Fans. "Ich wollte euch mitteilen, dass sie am Dienstagabend gestorben ist. Sie war bei ihrem Verlobten, sie war nicht allein, sie hatte keine Schmerzen", so Kassidy Piersons Schwester mit tränenerstickter Stimme.

Unter Tränen bedankte sich Kassidys Schwester bei den Fans des TikTok-Stars für die Unterstützung, die die Krebspatientin bis zuletzt von ihren Followern erfahren hatte. "Sie ist so oft weinend zusammengebrochen, weil sie nicht glauben konnte, wie viele Menschen sie geliebt haben. Danke für alles, was ihr für sie getan habt."

@ohhkayypee

There will be a slideshow video coming soon. Thank you for all your support. She was loved. And finally… get your skin checked.

♬ original sound - Ohhkayypee

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Virgil Abloh, Designer (30.09.1980 - 28.11.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Thibault Camus Kamera

loc/news.de