Uhr

Prinz Harry + Meghan Markle: Endgültiges Beziehungsaus? DAS könnte ihre Trennung für immer besiegeln

Royal-Experten sehen schwarz für Prinz Harry und Herzogin Meghan, die sich bereit erklärt haben, 2022 alles aus ihrer Vergangenheit in einem Memoirenbuch öffentlich zu machen. Adelsreporter Rupert Bell glaubt, dass das Buch eine Trennung für immer besiegeln könnte.

Royal-Experte Rupert Bell ist sicher: Meghan Markle und Prinz Harry könnten ihre Beziehung zur Queen mit ihren Plänen für immer zerstören. Bild: picture alliance/dpa/AP | Seth Wenig

Royal-Experten sehen schwarz für Prinz Harry und Meghan Markle. Adels-Reporter Rupert Bell glaubt, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan "den Weg des Teufels wählen", indem sie 2022 Memoiren über ihr Leben herausgeben wollen. In dem Buch will Harry angeblich "alles auspacken" - ausgerechnet in dem Jahr, in dem seine Großmutter Queen Elizabeth II. ihr 70. Thronjubiläum feiert. Bell befürchtet, dass Harry und Meghan damit die Trennung von der royalen Familie für immer besiegeln könnten.

Prinz Harry und Meghan Markle besiegeln Trennung von royaler Familie laut Experte

Der Adelsexperte Rupert Bell glaubt inständig, dass die Herzöge von Sussex auf keinen Fall mit den Plänen zur Veröffentlichung von Harrys Memoiren fortfahren sollten. Das berichtet der britische "Express" am Samstag. Prinz Harry versprach, dass die Memoiren, "die akkurate und vollumfängliche Wahrheit" rund um Prinz Harrys Leben erzählen sollen. Der Royal-Experte sieht darin eine ernsthafte Gefahr für die Beziehung von Herzogin Meghan und Prinz Harry zu seiner Familie, und glaubt, dass ein solches Buch die Brücken zwischen Harry und Prinz William, Prinz Charles und Co. für immer zerstören könnte.

"Traurig, dass er seine Familie durch den Dreck ziehen will"

Rupert Bell sagte bei "TalkRADIO": "Ich finde es nur traurig, dass er seine Familie durch den Dreck ziehen will, es fühlt sich einfach falsch an! Wenn er der Institution gegenüber so loyal ist, wie er in dieser Dokumentation über Prinz Philip spricht, dann sollte er das nicht tun!" Der Adels-Reporter behauptete weiter, die Loyalität, von der Harry spricht, sei untergraben, da seine Memoiren im selben Jahr veröffentlicht werden, in dem die Queen mit ihrem Platinjubiläum einen "bedeutungsvollen Anlass" feiert.

Meghan Markle und Prinz Harry wollen Privatsphäre - aber veröffentlichen Bücher

"Wenn du Privatsphäre willst, lass deine Familie das nicht durchmachen", schimpfte der Royal-Experte weiter. Der Journalist fuhr fort, dass die königliche Familie in den letzten Wochen "keine gute Presse" gehabt hätte, und verwies auf das laufende Gerichtsverfahren von Prinz Andrew, an dem die Anklägerin Virgnia Giuffre beteiligt war.

Royals-News: Meghans und Harrys Trennung von Familie

Rupert Bell fragte, warum Harry "das Bedürfnis verspürt", seine Memoiren zu diesem denkbar schlechten Zeitpunkt für die Familie zu veröffentlichen. Er schlug vor: "Wenn er mit der Familie vorankommen und seinen Weg gehen will, soll er keine Bücher machen! Aber jetzt hat er sich von der Familie getrennt, warum kann er nicht einfach in Ruhe gehen!"

Royal-News: Prinz Harry veröffentlicht womöglich Buch voller Skandale

Der Adelsexperte von "talkRADIO" betonte, dass sich der Herzog von Sussex trotz der Forderungen, das Buch inhaltlich zu entschärfen, in einem Netz von Verträgen mit Unternehmen verhedderte, die für ihr Geld ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, also möglichst viele Skandale aufdecken wollten. Herr Bell bemerkte: "Leider hat er sich auf diese riesigen kommerziellen Geschäfte eingelassen und die Leute, mit denen er die Geschäfte abgeschlossen hat, wollen etwas, das sich verkauft, weil es nicht preiswert ist!"

Der Experte schloss mit den Worten, der Prinz sei jetzt zwischen "dem Teufel und dem tiefblauen Meer" gefangen, was darauf hindeute, dass "unglücklicherweise er den Weg des Teufels gegen die königliche Familie gewählt hat".

Schon gelesen?Glanz-Auftritte, Heucheleien und Stink-Enthüllungen lassen Royals schwitzen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de