Uhr

G-Easy: Schlägerei vor Nachtclub! Rap-Star nach Prügel-Schock verhaftet

Ob das die passende Werbung für sein neues Album ist? Der Rapper G-Eazy ist erneut in Konflikt mit dem Gesetz gekommen und wurde einem Medienbericht zufolge verhaftet. Für ihn ist es nicht die erste Auseinandersetzung mit der Justiz.

Rapper G-Eazy wurde verhaftet. Bild: picture alliance/dpa

Gerald Gillum, Rap-Fans besser bekannt als G-Eazy, hatte ganz offensichtlich wieder Ärger mit der Polizei. Der Musiker soll in der vergangenen Woche in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Darüber berichtet aktuell das "People"-Magazin.

G-Eazy: Rap-Star in Haft nach Prügelei in New York

Der 32-Jährige wurde demnach am Montag im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung kurzzeitig verhaftet, die sich Freitagnacht vor dem Boom Boom Room im Standard Hotel in New York City ereignete, wie die New Yorker Polizei gegenüber dem Blatt bestätigt habe.

Bei dem Handgemenge wurde demnach ein 32-Jähriger geschlagen. Der Mann erlitt Schwellungen und Rötungen am Kopf, lehnte aber ärztliche Hilfe ab, so die Beamten. Auch ein 29-jähriger Mann wurde dem Bericht zufolge attackiert. Rapper G-Eazy sei daraufhin wegen Körperverletzung festgenommen worden, so das NYPD gegenüber "People". G-Eazy befindet sich derzeit nicht in Gewahrsam, ob es zu einer Anklage kommt, ist noch unklar. Zwei Tage nach dem Vorfall nahm G-Eazy an den MTV VMAs 2021 in Brooklyn teil. Sein viertes Studioalbum "These Things Happen Too" soll am 24. September veröffentlicht werden. Da kann so ein bisschen Werbung sicherlich nicht schaden.

Lesen Sie auch: Spurlos verschwunden! Fans in Sorge um Sängerin Britney Spears

G-Eazy bereits 2018 verurteilt wegen Körperverletzung und Drogenbesitzes

Wie genau es zu der Auseinandersetzung gekommen ist, bleibt unklar. Laut US-Nachrichtenportal "TMZ" behauptet ein Mann aus Gruppe der Opfer, dass einer der Begleiter des "No Limit"-Rappers ihn mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen hat, woraufhin er sich in einem Krankenhaus behandeln lassen musste. Der Mann, den G-Eazy angeblich geschlagen hat, lehnte eine ärztliche Behandlung ab, berichtet "TMZ".

Es ist nicht das erste Mal, dass G-Eazy mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Im Jahr 2018 wurde er nach einer Schlägerei in einem Nachtclub wegen Körperverletzung, Drogenbesitzes und Widerstands gegen die Festnahme verurteilt. Der "Me, Myself & I"-Rapper wurde zu zwei Jahren auf Bewährung und einer niedrigen Geldstrafe verurteilt. G-Eazy entschuldigte sich damals bei einem Gerichtstermin für seine Taten. Doch ob er aus seinen Taten wirklich etwas gelernt hat?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de