Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Geheim-Treffen mit der Queen! SO planen sie ihre Rückkehr

Mit Spannung wird die Rückkehr von Meghan Markle und Prinz Harry nach London erwartet. Ersten Insider-Informationen zufolge ist ein Geheim-Treffen mit Queen Elizabeth II. geplant. Andere Royals hingegen sollen nicht erwünscht sein.

Wie wird die Rückkehr von Prinz Harry und Meghan Markle ablaufen? Bild: dpa

Noch sind keine genauen Reise-Daten von Meghan Markle und Prinz Harry bekannt, doch Beobachter sind sich sicher, dass die ehemaligen Royals anlässlich der Taufe von Tochter Lilibet nach London zurückkehren werden. Sogar erste Details zur Taufe von Herzogin Meghans Tochter sind bereits durchgesickert. So planen Meghan und Harry, ihre drei Monate alte Tochter auf Schloss Windsor taufen zu lassen.

Meghan Markle und Prinz Harry planen Geheim-Treffen mit Queen Elizabeth II.

Spannend wird auch, wie sich das Wiedersehen zwischen Herzogin Meghan und den anderen Royals nach dem brisanten Oprah-Interview gestalten wird. Doch einem aktuellen Bericht des britischen "Express" zufolge, könnte ein solches Gipfeltreffen vorerst ausbleiben. Demnach planen Prinz Harry und seine Frau ein Geheim-Treffen mit Queen Elizabeth II., bei dem Palastberater und vielleicht sogar andere Royals nicht erwünscht sein sollen. Das Treffen mit ihrer Majestät sei zu 100 Prozent privater Natur, erklärte die königliche Expertin Rebecca English im Gespräch mit "Palace Confidential".

Kein Gipfeltreffen zwischen Prinz Harry und anderen Royals bei Rückkehr nach London

"Mir wurde gesagt, wenn sie zu Besuch kommen, wird es privat sein und vieles wird in diesem Sinne bleiben", so die Royals-Expertin. "Das Treffen mit der Familie unterscheidet sich stark von einem Gipfel, den wir vor nicht allzu langer Zeit in Sandringham gesehen haben." Damals trafen Prinz Harry und seine Familie aufeinander, um Probleme zu klären und Lösungen zu finden. So soll es beim nächsten Besuch nicht ablaufen.

Palastmitarbeiter zittern vor Rückkehr von Herzogin Meghan

English ist davon überzeugt, dass die Rückkehr von Meghan Markle und Prinz Harry für alle im Palast schwierig und durchaus unangenehm sein wird aufgrund der Entwicklungen in den letzten Monaten und Jahren, doch man werde sie mit Samthandschuhen anfassen, da jede Kleinigkeit das Fass zum Überlaufen bringen würde und weitere Probleme verursachen könnte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de