Uhr

Alexandra Blankenbiller ist tot: Ungeimpfter TikTok-Star stirbt Corona-Tod mit 31 Jahren

Es sind bewegende Worte, die Alexandra Blankenbiller kurz vor ihrem Tod an ihre Fans richtet. In einem Video ruft der TikTok-Star seine Fans zur Corona-Impfung auf. Für den Internet-Star selbst kam jede Hilfe zu spät. Alexandra wurde nur 31 Jahre alt.

Alexandra Blankenbiller wurde nur 31 Jahre alt. Bild: news.de-Screenshot Instagram@atasteofalex SCREEN

Weil TikTok-Star Alexandra Blankenbiller nicht rechtzeitig gegen das Coronavirus geimpft wurde, ist sie nun tot. Der 31-jährige Internet-Star erlag vor wenigen Tagen seiner Covid-Erkrankung. Kurz vor ihrem Tod wandte sich Alexandra Blankenbiller noch einmal mit einer eindringlichen Botschaft an ihre 15.000 Follower. Das US-Portal "People" hatte über den tragischen Tod der Internet-Bekanntheit berichtet.

TikTok-Star Alexandra Blankenbiller stirbt Corona-Tod mit 31 Jahren

In ihrem letzten Video, das sie am 15. August auf der Social-Media-Plattform hochgeladen hatte, fordert sie ihre Fans auf, sich impfen zu lassen. Sie selbst sei kein Impf-Gegner gewesen, hatte ihre Covid-Impfung jedoch noch nicht erhalten. Das knapp zweiminütige Video, das von Blankenbillers Krankenhausbett aus gefilmt und auf ihrem Account @atasteofalex geteilt wurde, zeigt die 31-Jährige, die um Worte ringt, als sie sagt: "Ich hätte nicht warten sollen."

Alexandra Blankenbiller zögerte mit Corona-Impfung

Weiter erklärt sie ihren Followern: "Ich denke, wenn du dir auch nur zu 70 Prozent sicher bist, dass du den Impfstoff willst, dann lass dich impfen. Warten Sie nicht, lassen Sie sich impfen", so der Appell der Verstorbenen. "Denn wenn du dich impfen lässt, landest du hoffentlich nicht im Krankenhaus wie ich, okay?" Eigenen Aussagen zufolge habe Alexandra zu lange mit der lebensrettenden Impfung gezögert, weil sie sich gleichzeitig mit ihren Familienmitgliedern impfen lassen wollte.

@atasteofalex

**Also, Tonic Water. Nasty stuff but good for you!! Stay safe out there guys!

♬ original sound - It’s Alex, Betch. ????

Internet-Star hatte Angst vor Covid-Impfung

"Ich bin nicht geimpft worden. Ich bin nicht gegen Impfungen", stellt Blankenbiller in ihrem Video klar. "Ich habe nur versucht, mich zu informieren. Ich hatte Angst, und ich wollte, dass meine Familie und ich es alle gleichzeitig tun. Und wie ihr sicher wisst, ist es schwer, alle dazu zu bringen, sich auf etwas zu einigen, wenn die Leute unterschiedliche Meinungen haben." Sie fügt hinzu: "Ich glaube, es war ein Fehler."

"Lasst euch impfen"! TikTok-Star sendet letzte Botschaft vor Corona-Tod

Alexandra Blankenbiller begann am 13. August, ihre Erfahrungen mit Covid-19 im Netz zu dokumentieren. In der Bildunterschrift zu ihrem ersten Video schrieb sie: "Covid hat mich. Wartet nicht damit, euch impfen zu lassen! Geht jetzt!!!" Einen Tag später teilte Blankenbiller zwei Videos von sich selbst in einem Krankenhausbett. "Ich bin seit dem frühen Freitagmorgen hier", sagt sie in dem Clip, "und alles, was ich höre, ist das Stöhnen und Schreien von Menschen, die Schmerzen haben - Menschen, von denen ich annehme, dass sie einen geliebten Menschen verloren haben, weil ich selbst weiß, wie das ist und wie es sich anhört."

Blankenbillers Familie erzählte "WebMD", dass die in Florida lebende Internet-Bekanntheit - die mehr als 15.000 Follower auf TikTok hat - einen Impftermin mit ihrer Mutter und zwei Schwestern geplant hatte, aber krank wurde, bevor sie die Impfung bekommen konnte. "Ihr letztes Video zeigte wirklich viel von dem, was sie war", sagte ihre Schwester Rachel Blankenbiller. "Sie war selbstlos - die Art von Mensch, die ihre letzten Tage nutzte, um anderen zu helfen".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de