Uhr

Meghan Markle: Alles Kalkül! Jetzt fliegen Meghans geheime Pläne auf

Als sich Meghan Markle und Prinz Harry das Ja-Wort gaben, wurde ein royales Märchen wahr - doch war die Romantik eiskaltes Kalkül? Ein Royals-Experte rechnet nun mit Herzogin Meghans perfiden Plänen ab.

Liebe wie im Märchen? Royals-Experten haben Zweifel an der romantischen Ehe-Anbahnung von Meghan Markle und Prinz Harry. Bild: picture alliance/dpa | Phil Nobel

Am 19. Mai 2018 wurde für Meghan Markle Wirklichkeit, was kleine Mädchen sonst nur aus Märchenbüchern kennen: Die gebürtige US-Amerikanerin heiratete mit Prinz Harry einen waschechten Royal und wurde selbst zur Herzogin von Sussex.

Der Mythos von der wahrgewordenen Prinzessinnen-Phantasie bekam von Meghan Markle selbst eine zusätzliche Portion Zuckerguss verpasst, als die Liebste von Prinz Harry in Interviews berichtete, sie habe beim Kennenlernen nicht gewusst, dass ihr Datingpartner der königlichen Familie angehöre, zudem habe sie vor ihrem Blind Date keine Internetrecherche betrieben, um mehr über Harry herauszufinden. Doch wie viel Wahrheit steckt in Herzogin Meghans Aussagen?

Nüchtern betrachtet geht den Behauptungen von Herzogin Meghan zur Eheanbahnung nämlich schnell die Luft aus, wie Adelsexperte Jonathan Sacerdoti jetzt im Interview mit Sky News ausführte. Bis sie durch die Hochzeit mit Prinz Harry zur Herzogin von Sussex wurde, habe Meghan Markle einigen Planungsaufwand bewältigen müssen, so der Royalskenner.

Seit dem 19. Mai 2018 Mann und Frau: Prinz Harry und Meghan Markle besiegeln ihre Liebe mit einem Kuss. Bild: picture alliance / Danny Lawson/PA Wire/dpa | Danny Lawson

"Sie ist mit viel Ehrgeiz aufgewachsen und hat ihre Ziele als Schauspielerin erreicht - auch wenn sie kein Hollywoodstar der ersten Riege wurde. Durch die Heirat mit Prinz Harry wurde sie eine der vielleicht bekanntesten Persönlichkeiten der Welt mit hohem Wiedererkennungswert, und ich denke, das zeugt von einem hohen Maß an Kalkül und Zielstrebigkeit", so Jonathan Sacerdoti über Herzogin Meghan.

FOTOS: Prinz Harry und Meghan Markle Die schönsten Bilder des royalen Traumpaares
zurück Weiter Prinz Harry und Meghan auf ihren offiziellen Hochzeitsfotos. (Foto) Foto: Alexi Lubomirski/Kensington Palace/AP/dpa Kamera

Dass Herzogin Meghan vor dem Ja-Wort keinen blassen Schimmer davon gehabt habe, welchen Einfluss ihre Heirat mit dem Prinzen auf das Königshaus haben würde, kauft Sacerdoti der US-Amerikanerin ebenfalls nicht ab. "Man heiratet nicht in die Königsfamilie ein, ohne zu ahnen, was das für den eigenen Ruf und das eigene internationale Ansehen bedeutet", so der Experte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de