Uhr

Henrik Rödl privat: So tickt der Basketball-Bundestrainer jenseits des Spielfeldes

Henrik Rödl ist für Fans von Alba Berlin eine Legende. Auch in der deutschen Basketball-Nationalmannschaft bleiben seine Einsätze als Flügelspieler unvergessen. Aber wie tickt der aktuelle Basketball-Bundestrainer privat?

Henrik Rödl trainiert als Bundestrainer aktuell die deutsche Basketball-Nationalmannschaft. Bild: picture alliance/dpa | Georg Wendt

Er trug 178 Mal das Trikot der deutschen Basketball-Nationalmannschaft und wurde mit Alba Berlin sieben Mal Deutscher Meister. Henrik Rödl legte eine beeindruckende Karriere als Spieler hin. Als Bundestrainer versucht er aktuell, bei den Olympischen Spielen in Tokio aus der Außenseiterposition heraus für eine Überraschung zu sorgen. Vielleicht springt eine Medaille dabei heraus oder endet sein Engagement als Basketball-Bundestrainer? Wie wurde der Basketballer so erfolgreich wurde und wie Henrik Rödl privat lebt, verrät Ihnen news.de.

Henrik Rödl: Sein Vater war ebenfalls Basketballspieler

Henrik Rödl wurde am 4. März 1969 in Offenbach geboren. Bei Henrik Markus Rödl, wie der Basketballer mit vollem Namen heißt, drehte sich schon früh alles um den Ball. Daran ist sein Vater nicht ganz unbeteiligt. Helmut Rödl war selber jahrelang Basketballspieler beim ESC Offenbach und trainierte später Jugendmannschaften. Sein Sohn interessierte sich später auch für diesen Sport. Als Kind spielte er immer mit den Großen. Er selbst war aber der Kleinste, wie er im Podcast "Talkin' Basketball" sagte. Deshalb hat er immer als Point Guard oder Guard (Spielerpositionen für den Spielaufbau bei einem Basketballspiel) gespielt. Sein Vater, der hauptberuflich als Lehrer arbeitete, trainierte auch ein Jahr seinen Sohn. Wie sein Vater, spielte Henrik Rödl später ebenfalls beim ESC Offenbach.

Henrik Markus Rödls Anfänge als Basketballer

Um seine Fähigkeiten zu verbessern, riet der Deutsche Basketballbund allen im Kader ein Jahr in den USA zu spielen. Diese Chance nutzte Henrik Rödl und verbrachte als 17-Jähriger ein Jahr in Chapel Hill, North Carolina an einer High School. Für seinen Schulabschluss kehrte er nach Deutschland zurück - aber nur kurz.

Henrik Rödl privat: So lernte Henrik Rödl seine Frau kennen

Doch er sollte schnell wieder nach Chapel Hill zurückkehren. Er bekam ein Angebot, an der Universität von North Carolina zu studieren. An der Uni fand er auch sein privates Glück. Er lernte seine Frau kennen, mit der bis heute zusammen ist, wie er in dem Podcast erzählte. Das Paar hat zwei Kinder, Leah und Elias.

Elias Rödl: Sohn von Alba-Legende steht vorKarriere als Basketballprofi

Henrik Rödl hat seine Basketball-Gene an Sohn Elias Rödl weiter gegeben. Wie sein Vater spielt er ebenfalls professionell Basketball. Mit 13 Jahren spielte er in der Saison 2015/16 für die Young Gladiators Trier in der U16-Bundesliga. Seit 2016 wirft er für die Alba Jugendmannschaft Körbe. 2017 musste das Basketball-Talent aber aufgrund einer Verletzung pausieren, schreibt der Blog "Lok Bernau" über den Rödl-Sprössling. Aktuell ist er im Nachwuchs-Programm von Alba Berlin aktiv und stand bis zum Ende der Saison 2020/ 21 bei Lok Bernau in der Mannschaft.

Henrik Rödl: College-Basketball als Lehrzeit und Herausforderung

Die Collegezeit hat ihn zu einem der besten Verteidiger gemacht. Dennoch hat ihn das Studium sportlich auch zurückgeworfen, wie Henrik Rödl bei "Talkin' Basketball" sagte. Er spielte weniger und in seinem Senior Year hatte er im Schnitt 4 Punkte.

Erfolgreicher Lebenslauf: Henrik Rödls Siege im Basketball

Trotzdem fuhr er für seine Mannschaften Siege ein, wie sein Lebenslauf beweist. Als erster Regionalspieler, feierte er mit 18 Jahren sein Debüt als Basketballer in der A-Nationalmannschaft. Bereits 1993 wurde er mit der Deutschen Basketball-Nationalmannschaft Europameister, während er noch in den USA studierte. Auch am College konnte er die College-Meisterschaften mit seinem Team, den Tar Heels gewinnen. 

Schon gelesen? Alfred Gíslason privat: Ehemann und Großvater! So lebt der Handball-Bundestrainer privat

Henrik Rödl bleibt bei Alba Berlin unvergessen

1994 ging er zu Alba Berlin. Mit den Albatrossen gewann er neben der Deutschen Meisterschaft, unter anderem den Korac-Cup im Jahr 1995 und vier Mal den nationalen Pokal. Der Verein hat den Verteidiger und Mannschaftskapitän nach dessen Aus in sein Herz geschlossen. Ihm zu ehren hängt sein Trikot unter der Decke der Halle von Alba Berlin. Außerdem wird die Rückennummer 4 der Alba-Legende nicht an andere Spieler vergeben.

Henrik Rödel als Spieler in der Deutschen Basketball-Nationalmannschaft

Für die Deutsche Basketballnationalmannschaft lief er in 178 Länderspielen auf. So nahm er an den Olympischen Spielen 1992 teil und gewann die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2002. Nach 15 Jahren war aber Schluss.

Nach dem Karriere-Aus! Henrik Rödl als Alba-Coach und Bundestrainer

Henrik Rödl blieb nach seiner aktiven Karriere als Basketballer dem Sport treu und wurde Trainer. Zunächst trainierte er 2004 als Headcoach die Mannschaft des ALBA-Kooperationspartners TuS Lichterfelde. Von 2005 bis 2007 war er Cheftrainer der Profi-Mannschaft von Alba Berlin. Danach leitete er das Nachwuchsprogramm von Alba Berlin und trainierte die NBBL-Mannschaft sowie die Regionalmannschaft von Alba Berlin. Danach arbeitete er bis 2016 als Trainer beim TBB Trier. In die Rolle des Bundestrainers der A2-Herren-Nationalmannschaft schlüpfte er erstmals 2014 und gewann ein Jahr später mit seinem Team 2015 bei der Universiade im koreanischen Gwangju. Im Jahr 2017 unterschrieb er seinen Vertrag als Bundestrainer der Herren Nationalmannschaft.

Bleibt Henrik Rödl nach Olympia 2021 in Tokio weiterhin Basketball-Bundestrainer?

Unmittelbar vor den Olympischen Spielen in Tokio hat sich Henrik Rödl sehr zurückhaltend über seine Zukunft als Basketball-Bundestrainer geäußert. "Wir werden uns nach den Olympischen Spielen zusammensetzen und dann sehen, ob und wie man weiter zusammenarbeiten kann. Mehr steht im Moment nicht fest. Ich gehe davon aus, dass dieses Gespräch stattfindet", sagte der 52-Jährige der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag). In Japan trifft sein Team in der Vorrunde auf Italien, Australien und Nigeria. Rödls Vertrag endet nach dem olympischen Basketball-Turnier. "Ob es danach weitergeht oder nicht, war aus meiner Sicht immer offen", sagte der Chefcoach. Aktuell widme er sich voll und ganz der Mannschaft.

Henrik Rödli privat: Er hält Henrik Rödl fit

Henrik Rödl, der sich selbst in dem Podcast "Talkin' Basketball", als "alter Kadaver" bezeichnet, kann mit den jüngeren Spielern nicht mehr so mithalten. "Alles was mit drei Schritten möglich ist", schafft er, um die Mannschaft zu trainieren, aber mehr macht sein Knie nicht mit, sagte Henrik Rödl in dem Podcast. Sein Knie, bzw. ein Bruch des Schienbeins, war auch letztlich der Grund, wieso er damals mit der aktiven Karriere als Basketball-Profi aufhören musste. Unfit ist der Sportler aber nicht. Sein Hund sorgt schon dafür, dass er aktiv bleibt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/hos/news.de/dpa

Themen: