22.07.2021, 11.35 Uhr

Danni Büchner und Ennesto Monté: Geht das Liebes-Wirrwarr in eine nächste Runde?

Mit einer neuen Insta-Story dürfte Ennesto Monté das öffentliche Liebes-Wirrwarr rund um ihn und TV-Auswanderin Danni Büchner nun wieder in den Mittelpunkt gerückt haben. Was er zu sagen hatte, das verraten wir hier!

TV-Auswanderin Daniela Büchner Bild: picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Ist nun alles aus oder etwa doch nicht? Bei Danni Büchner und Ennesto Monté, die Ende vergangenen Jahres ihre Liebe offiziell machten, ist es ein stetes Hin und Her. Feierten sie gerade ein Liebes-Comeback, wie RTL berichtete, machte Ennesto wohl im Juli dann doch die Trennung öffentlich. Nun meldete er sich auf Instagram mit neuen Details zu Wort.

Was ist los bei Ennesto Monté und Danni Büchner?

Zugegeben: Bei diesen beiden blickt vermutlich niemand mehr so richtig durch! Ennesto Monté und Danni Büchner absolvierten in der Vergangenheit eine wahre Achterbahn der Gefühle: Sie bekannten sich öffentlich zueinander, kurz darauf hieß es, es würde kriseln. Wie "Promiflash" jetzt berichtete, soll sich unter Dannis blockierten Instagram-Profilen auch jenes von Ennesto befinden. Ein Artikel, der dem einstigen "Naked Attraction"-Teilnehmer nicht entgangen ist. In seiner Insta-Story meldete er sich nun zu ebenjenem Thema zu Wort und machte allem Anschein nach seiner Wut Luft.

Mehr über das Liebes-Wirrwarr zwischen Ennesto und Daniela verrät auch das unten stehende Video!

In seiner Insta-Story stellte Ennesto Monté klar: "Ich lasse Menschen einfach in Ruhe (...)"

Zu einem Screenshot des entsprechenden Artikels zeigte sich Ennesto offenbar genervt über die Berichterstattung, machte deutlich, dass er "noch nie" seine Verflossene angerufen oder ihr geschrieben habe. "Mich muss man nicht blockieren, im Gegenteil. Ich lasse Menschen einfach in Ruhe und habe nie Angst, neu anzufangen", so der Reality-TV-Star in seinem Statement, in welchem es unter anderem weiter heißt: "Der, der wirklich terrorisiert wird, bin ich."

Auch erklärte Ennesto, dass er Fehler oftmals bei sich selber suche, "aber wer kritikunfähig ist, bringt es auch nichts 1000 Mal zu reden". Ob er damit wirklich Daniela Büchner gemeint hat und nun final alles gesagt ist? Das bleibt bei diesen beiden - wie die Vergangenheit gezeigt hat - wohl noch abzuwarten.

fcl2/fcl3/news.de