Uhr

Jake Adams ist tot: Porno-Star (29) stirbt bei Motorrad-Unfall

Traurige Nachrichten erschüttern aktuell die Erotikbranche: Porno-Darsteller Jake Adams ist tot. Berichten zufolge kam der Erotik-Darsteller und Regisseur bei einem Motorrad-Unfall in Kalifornien ums Leben. Er wurde nur 29 Jahre alt.

Jake Adams wurde nur 29 Jahre alt. Bild: news.de-Screenshot Instagram@ mr.jakeadams/ SCREEN

Die Pornoindustrie trauert um Jake Adams. Der Porno-Star kam Berichten zufolge bei einem Motorradunfall ums Leben. Er wurde nur 29 Jahre alt. Laut "Daily Star" ereignete sich der tödliche Unfall am Mittwoch auf dem Freeway 101 in Encino, Kalifornien, gegen 16.15 Uhr. Mehrere Fahrzeuge sollen bei dem Unfall involviert gewesen, heißt es.

Jake Adams ist tot: Porno-Star gestorben bei Motorrad-Unfall

Jake Adams war seit 2016 in der Pornoindustrie aktiv, drehte während dieser Zeit mehr als 700 Filme. Adams, der aus Charleston, South Carolina stammt, wurde Berichten zufolge entdeckt, als er Sex auf einer Pornoparty hatte, die er mit seinem Freund besuchte. Jake Adams war in der Branche sehr beliebt. Im Jahr 2018 wurde der Porno-Darsteller bei den AVN Awards als bester männlicher Newcomer ausgezeichnet. Adams war nicht nur als Schauspieler aktiv. Er war auch ein viel beschäftigter Regisseur, der für Seiten wie Exploited College Girls und Bellesa House drehte.

Jake Adams war Erotik-Darsteller, Regisseur und Party-Held

Abseits der Erotikwelt war Jake Adams vor allem für seine ausschweifenden und legendären Partys bekannt, die er regelmäßig in seinem Haus im San Fernando Valley veranstaltete. Nachdem er seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie keine mehr veranstaltet hatte, setzte Adams seine Party-Tradition am 4. Juli-Wochenende fort. Sämtliche Stars der Erotikbranche waren gekommen, um gemeinsam mit Jake zu feiern. Nun müssen sie Abschied nehmen von ihren geliebten Freund und Kollegen.

Trauer um Porno-Star Jake Adams: Freunde und Kollegen nehmen Abschied

Im Netz zollten etliche Fans, Kollegen und Freunde dem verstorbenen Porno-Darsteller Tribut. Will Pounder tweetete: "Ich kann nicht glauben, dass es wahr ist... @jakeadamsxxx war einer der Guten. Er kümmerte sich um alle anderen mehr als um sich selbst. Ruhe in Frieden ... wir haben einen Guten verloren." Seth Gamble schrieb: "Solche schockierenden Nachrichten mein Beileid an die Freunde und Familie von Jake Adams. Es ist ein sehr trauriger Tag. Wir haben einen wirklich guten Mann verloren." Joanna Angel fügte hinzu: "Das ist verheerend. Holy s***. Gottverdammt. Das ist wirklich, wirklich, wirklich traurig - mein Herz geht an seine Familie und engen Freunde und jeden, der gerade trauert. RIP du wunderbarer und talentierter Mensch."

Lacy Lennon verabschiedete sich mit den Worten: "Mein Herz ist erschüttert von den morgendlichen Nachrichten. Ruhe in Frieden Jake."

Lesen Sie auch: Suizid! Porno-Star (31) nimmt sich wegen Brustkrebs das Leben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de