08.07.2021, 09.46 Uhr

Ayesha K. Faines ist tot: Sie wurde nur 35! TV-Journalistin plötzlich gestorben

Eine traurige Nachricht erschüttert aktuell die US-Fernsehwelt. Die TV-Journalistin Ayesha K. Faines ist plötzlich verstorben. Die Moderatorin und Autorin wurde nur 35 Jahre alt. Kollegen und Freunde reagierten zutiefst erschüttert auf den Tod der jungen Autorin.

Ayesha K. Faines wurde nur 35 Jahre alt. Bild: news.de-Screenshot Instagram@ayeshakfaines SCREEN

Die US-Nachrichtenwelt trauert um Ayesha K. Faine. Die Rundfunk- und Printjournalistin, die später auch für die Website Grapevine TV arbeitete, ist tot. Wie "Deadline" berichtet, starb die Journalistin am 2. Juli im Alter von nur 35 Jahren. Dem Bericht nach sei Faine "plötzlich" verstorben. Eine Todesursache wurde bislang nicht bekannt gegeben.

Ayesha K. Faine ist tot: TV-Journalistin plötzlich gestorben

Ayesha K. Faine wurde während ihrer Zeit bei WJXT4 in Jacksonville als Fernsehjournalistin bekannt. Später arbeitete sie dann für My9TV/FOX in New York City. Aber auch als freie Mitarbeiterin war die junge Journalistin tätig. Ihre Arbeiten erschienen unter anderem bei MTV, Essence, Entertainment Tonight, Hot 97, Afropunk und The Michael Baisden Radio Show. Zuletzt arbeitete sie für Grapevine TV, eine Black-centric Website, die sich auf Themen der Millennials konzentrierte.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Dusty Hill, Bassist von ZZ Top (19.05.1949 - 28.07.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa/APA | Expa/Reinhard Eisenbauer Kamera

Freunde, Fans und Kollegen trauern um Ayesha K. Faine

Freunde, Wegbegleiter und Kollegen reagierten bestürzt auf den plötzlichen Tod von Ayesha K. Faine. Die Grapevine TV-Schöpferin und Moderatorin Ashley Akunna gedachte der verstorbenenAyesha auf Twitter. "Ashley hier. Ich erinnere mich an den Tag, an dem ich Ayesha traf. Ich war 14 Jahre alt und sie war so fröhlich und quirlig, dass ich nicht anders konnte, als meine Schwester zu fragen: "Wer ist dieses Mädchen?" Jahre später lernten wir uns über ein Projekt kennen, an dem ich arbeitete: "The Grapevine". Ich wusste, dass sie perfekt für die Serie sein würde.", trauert sie in ihrem Post.

Ein Fan von Ayesha K. Faine fügte hinzu: "Ruhe in Frieden. Sie war immer freundlich zu Menschen, die sie nie getroffen hatte. So auch zu mir. Wir hatten uns online kennengelernt. Sie war eine Legende und wird in Erinnerung bleiben. Viel Liebe von mir an ihre Familie und Freunde und euch allen bei der Show." Eine Freundin, mit der Ayesha bereits zusammengearbeitet hat, schrieb: "Ich bin untröstlich und stehe völlig unter Schock. So dankbar für die Zeit, die wir als Freunde zusammen hatten. Ich liebe dich, Mädchen. Dein Vermächtnis wird weiterleben. Bis wir uns wiedersehen RIP."

In ihrem letzten Post wirkte Ayesha noch kerngesund

Ihren letzten Post hatte Ayesha K. Faines am 22. Juni bei Instagram veröffentlicht - nur 10 Tage vor ihrem Tod. Dabei wirkte sie fröhlich, engagiert und voller Lebensfreude. Von gesundheitlichen Problemen keine Spur. Warum Ayesha K. Faine so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde, ist derzeit völlig unklar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de