Bundestagswahl 2021

Landtagsabgeordnete Demuth fordert Armin Laschets Rücktritt

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Laut vorläufigem Ergebnis hat die SPD gewonnen. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl 2021 gibt es hier.

mehr »
Uhr

Delia Fiallo ist tot: "Mutter der Telenovelas" mit 96 Jahren gestorben

Ihre Telenovelas begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer auf der ganzen Welt. Nun ist Delia Fiallo, eine Ikone der lateinamerikanischen Fernsehunterhaltung, im Alter von 96 Jahren verstorben.

Delia Fiallo war Ideengeberin zu zahlreichen erfolgreichen Telenovelas. Nun ist sie mit 96 Jahren verstorben. Bild: Leila Macor / AFP via Getty Images

Abschied von einer Ikone des lateinamerikanischen Fernsehens: Die kubanische Drehbuchautorin Delia Fiallo ist am Dienstag (29. Juni 2021) im Alter von 96 Jahren im US-Bundesstaat Florida im Kreise ihrer Familie gestorben. Das berichtet das US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter". Woran Fiallo starb, ist nicht bekannt.

Delia Fiallo ist tot: Telenovela-Ikone mit 96 Jahren verstorben

Die gebürtige Kubanerin gilt als "Mutter der Telenovelas" und begleitete den Aufstieg melodramatischer TV-Formate in den 1970er- und 1980er-Jahren. Fiallo schrieb zahlreiche Drehbücher für die in Lateinamerika sehr beliebten Serien undlieferte die Ideen zu Dutzenden der Herzschmerz-Sendungen. Unter anderem zeichnete sie für TV-Erfolge wie "Cristal", "Kassandra" und "Leonela" verantwortlich. Weitere bekannte Sendungen sind "Lucecita", "Peregrina" und "María de nadie".

TV-Serien der "Mutter der Telenovelas" waren weltweit erfolgreich

Viele der Formate wurden in andere Sprachen synchronisiert und schrieben auch im Ausland Erfolgsgeschichten. Insgesamt wurden Telenovelas mit Beteiligung von Delia Fiallo in über 100 Ländern ausgestrahlt. Telenovelas besitzen in Lateinamerika einen hohen Stellenwert. Millionen Zuschauer verfolgen jeden Tag die melodramatischen Geschichten von armen Mädchen und reichen Männern, Liebe, Intrigen und schließlich gemeinsamem Glück. Mittlerweile werden einige Telenovelas auch in China, Indien und Europa adaptiert. Die deutsche Serie "Verliebt in Berlin" aus Mitte der 2000er Jahre basiert beispielsweise auf der erfolgreichen kolumbianischen Telenovela "Yo soy Betty, la fea".

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Franz Trojan (vorne sitzend), Ex-Drummer der Spider Murphy Gang (22.01.1957 - 15.09.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Horst Ossinger Kamera

Trauer um Delia Fiallo: Telenovela-Königin schrieb früher Hörspiele

"Die Königin der Telenovelas ist von uns gegangen", schrieb der venezolanische Drehbuchautor Leonardo Padrón. "Niemand wusste so gut mit dem Innersten des Melodramas umzugehen wie sie. Alle Fernsehautoren - selbst ihre schärfsten Kritiker - haben eine unbezahlbare Schuld bei ihr."

Fiallo studierte in Havanna Philosophie und Literatur und schrieb 1949 zunächst romantische Hörspiele für das Radio. 1966 emigrierte ihre Familie in die USA und ließ sich in Miami nieder. Fiallo arbeitete vor allem für venezolanische Telenovela-Produktionen. Ihre Drehbücher wurden aber auch für Serien in Mexiko, Brasilien, Peru, USA und Spanien adaptiert.

Schon gelesen? Nierenversagen! Beliebter "General Hospital"-Star gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Dieser Inhalt wurde news.de von swyrl.tv zur Verfügung gestellt.

loc/news.de/dpa/swyrl.tv