Von news.de-Redakteurin - 18.06.2021, 14.38 Uhr

Florian Naß privat: So lebt der Sport-Kommentator mit seiner handballverrückten Familie

Egal ob Handball, Fußball-EM 2021 oder Tour de France: Als ARD-Kommentator begleitet Florian Naß jedes Sportevent souverän und unterhaltsam. Doch wie lebt der Sportkenner, wenn das Mikro ausgeschaltet ist?

Sportreporter und Kommentator Florian Naß begleitet Sportfans im öffentlich-rechtlichen Rundfunk durch Großereignisse wie die Fußball-EM 2021 oder die Tour de France. Bild: picture alliance/dpa/SR-Kommunikation | HR/Gisela Dienersberger

Wer sich für Sportübertragungen im Fernsehen begeistert, kommt an ihnen nicht vorbei: Sie heißen Marcel Reif, Béla Réthy, Esther Sedlaczek oder Claudia Neumann und sind immer dann im Mikrofon zur Stelle, wenn bei der Fußball-EM 2021 der Ball rollt, Medaillen bei den Olympischen Spielen vergeben werden oder die Radsport-Asse bei der Tour de France in die Pedale treten. Einer, der sich mit Fug und Recht in die Riege der profiliertesten deutschen Sportkommentatoren einreihen darf, ist Florian Naß - der Sport-Experte ist seit Jahren für die ARD am Mikro dabei.

ARD-Kommentator Florian Naß stammt aus einer sportbegeisterten Familie

Seine Leidenschaft für Sport entdeckte Florian Naß schon lange vor seiner Karriere als Sportkommentator im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. In Florian Naß' Familie - der am 15. Mai 1968 in Frankfurt am Main geborene Hesse wuchs mit drei Brüdern auf - war Sport nicht nur im Fernsehen, sondern als aktive Freizeitbeschäftigung an der Tagesordnung. Florian Naß selbst frönte dem Handballsport und war als rechter Rückraumspieler in mehreren Jugend- und Juniorenteams aktiv. Eine Karriere als Profisportler schlug der Frankfurter jedoch nicht ein, sondern entschied sich nach dem Schulabschluss für ein Studium der Sportwissenschaften an der Goethe-Universität seiner Heimatstadt.

Florian Naß: Vom Handball-Spieler zum ARD-Sport-Kommentator für Tour de France und Fußball-EM

Parallel schnupperte Florian Naß als freier Mitarbeiter beim Hessischen Rundfunk in den Journalistenberuf und fand bei den Öffentlich-Rechtlichen das perfekte Arbeitsumfeld, um seine journalistische Leidenschaft mit seinem Faible für Sport zu verbinden. Nachdem der Frankfurter sich zunächst in Sachen Handball und Fußball ausgetobt hatte, wurde Florian Naß bald auch für den Radsport abgestellt. Seit 2006 kommentiert der Frankfurter Radrenn-Events, darunter die Tour de France, bei Live-Übertragungen. Nicht nur Zweirad-Spektakel, auch die Olympischen Spiele oder die Handball-WM 2007 begleitete Florian Naß bereits im Auftrag des HR und der ARD im deutschen Free-TV. Und wer im Sommer 2021 bei den ARD-Übertragungen der Fußball-Europameisterschaft einschaltet, bekommt Florian Naß ebenfalls mit etwas Glück zu hören - er kommentierte beispielsweise das Eröffnungsspiel zwischen Türkei und Italien am 11. Juni.

Florian Naß privat mit Ehefrau und Kindern: Die ganze Familie hat sich dem Handball verschrieben

Doch was macht Florian Naß, wenn ausnahmsweise kein Radsport, Handball oder Fußball im Fernsehen zu kommentieren sind? Dann widmet sich der gebürtige Hesse vermutlich seiner liebsten Rolle: der des Familienvaters! Mit seiner Ehefrau Dorthe Wiedenhöft-Naß, mit der er zwei Kinder namens Henrik und Marieke hat, lebt der ARD-Kommentator nach wie vor in Hessen - nur nicht mehr in seiner Geburtsstadt Frankfurt, sondern in Ober-Mörlen. Übrigens: In Sachen Handball-Begeisterung ist Florian Naß' Familie ebenfalls an vorderster Front dabei. Dorthe Wiedenhöft-Naß stand einst für die Damen-Nationalmannschaft im Tor, gewann von Europapokal bis zur Deutschen Meisterschaft jeden Titel, nachdem sich ein Handballprofi sehnt. Florian Naß' Tochter Marieke und Sohn Henrik sind ebenfalls auf dem besten Wege, die Handball-Tradition ihrer Eltern fortzuführen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de