13.06.2021, 19.35 Uhr

Christopher Sign ist tot: Suizid-Drama? Nachrichtensprecher mit 45 Jahren gestorben

Großer Schock. Der beliebte Nachrichtensprecher Christopher Sign wurde leblos in seinem Haus gefunden. Er starb mit 45 Jahren. Die Polizei untersucht den Fall. Seine Kollegen haben sich mit rührenden Worten von ihm verabschiedet.

Nachrichtensprecher Christopher Sign ist mit 45 Jahren gestorben. Bild: AdobeStock/ BillionPhotos.com (Symbolfoto)

"Leidenschaftlich" und engagiert - So beschreiben Kollegen den ABC-Nachrichtensprecher Christopher Sign. Der Moderator jagte mit viel Begeisterung jeder Story hinterher. Umso trauriger ist für seine Kollegen die Nachricht von seinem überraschenden Tod gewesen.

Christopher Sign ist tot: Hat der Nachrichtensprecher Selbstmord begangen?

Wie die "New York Post", unter Berufung auf Berichte von "Al.com", berichtet, wurde Christopher Sign am 12. Juni 2021 tot inseinem Scout Terrace Haus aufgefunden. Er wurde 45 Jahre alt. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus, sagte Polizist Keith Czeskleba. Der Fall wird aktuell weiter untersucht. 

Kollegen trauern um den ABC-Nachrichtenmoderator

"Chris war eine enorme Führungspersönlichkeit in unserer Nachrichtenredaktion", schrieb ABC 33/40 am Samstag. Sie ergänzten: "Er arbeitete täglich mit unseren Reportern zusammen, aber er arbeitete auch hinter den Kulissen mit dem I-Team und mit Nachrichtenmanagern an der Berichterstattung über große Ereignisse. Er war ein leidenschaftlicher Journalist und zeigte das jeden Tag, indem er sich selbst und seine Kollegen dazu antrieb, die Besten zu sein." "Unser tiefes Mitgefühl gilt Christophers liebender Familie und engen Freunden", sagte ABC 33/40 Vize-Präsident und Manager in einer Erklärung. Christopher Sign hinterlässt seine Frau und seine drei Söhne.

Schon gelesen? Trauer um YouTube-Star (17)! Letzte Nachricht auf Twitter kurz vor seinem Tod

Christopher Sign deckte Skandal um Bill Clinton auf

Christopher Sign kommt aus der Nähe von Dallas. Auf dem College spielte er American Football. Selbst nach seinem Abschluss blieb er dem Sport treu und spielte in den 1990er Jahren als Offensive Lineman bei Alabama. Darüber schrieb er sein Buch ""Secret on the Tarmac". Christopher Sign moderierte neben den Nachrichten bei ABC auch bei einem TV-Sender in Phönix. Während seiner Karriere deckte er das Treffen von Bill Clinton und Generalstaatsanwalt Lynch im Jahr 2016 auf, der gerade den E-Mail-Skandal um Hillary Clinton prüfte.

Wenn Sie oder ein Angehöriger unter Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, sollten Sie sich Hilfe bei Experten holen, die Ihnen Wege aus dieser Situation aufzeigen. Die Telefonseelsorge ist kostenlos, anonym und 24 Stunden lang unter den Telefonnummern 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Hier finden Sie weitere Hilfsangebote.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de