Uhr

Roman Weidenfeller privat: Was macht der frühere BVB-Torwart heute?

Der frühere BVB-Torwart, der über 350 Spiele in der Bundesliga machte, beendete 2018 seine aktive Karriere als Fußballer. Doch was macht Roman Weidenfeller heute?

Roman Weidenfeller mit seiner späteren Frau Lisa Weidenfeller bei einer Filmpremiere im Jahr 2013. Bild: picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Für den BVB stand Roman Weidenfeller fast 350 Mal auf dem Platz. Insgesamt stand er 16 Jahre bei Dortmund unter Vertrag. Mit der Nationalmannschaft wurde er 2014 Weltmeister.

Roman Weidenfeller früher: Erste Spiele in einem Verein mit 5 Jahren

Roman Weidenfeller ist ein früherer Profifußballer, der am 6. August 1980 in Diez geboren wurde. Er wuchs in Nentershausen im Westerwald bei seiner Familie auf. Sein erster Fußballverein waren die Sportfreunde Eisbachtal, wo Weidenfeller zwischen 1985 und 1996 spielte.

Vereinswechsel zum 1. FC Kaiserslautern

1996 entschied sich Weidenfeller für einen Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern. Im Alter von 15 Jahren wechselte er zu dem Verein, der sich rund 160 Kilometer vom seinem damaligen Wohnort befindet. In einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" verriet Roman Weidenfeller, dass er "anfangs im Internat des Vereins gewohnt habe". 1999 erhielt Roman Weidenfeller beim 1. FC Kaiserslautern einen Profivertrag. Aufgrund der überzeugenden Leistungen als Torwart in den Juniorenmannschaften wurde er auch für die U-17-Weltmeisterschaft nominiert. Dort wurde er zum besten Keeper ausgezeichnet.Für den 1. FC Kaiserslautern spielte Roman Weidenfeller sechsmal in der Bundesliga. Auch im UEFA-Pokal gegen die PSV Eindhoven kam er zum Einsatz.

Roman Weidenfeller bei Borussia Dortmund: Über 15 Jahre BVB-Torwart

2002 entschied sich Roman Weidenfeller für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Beim BVB stand der Torwart in der Folge 16 Jahre unter Vertrag. Insgesamt stand er zwischen 2002 und 2018 349 Mal für Borussia Dortmund im Tor. 2011 und 2012 wurde er mit dem Verein Deutscher Meister, 2012 und 2017 DFB-Pokal-Sieger. Darüber hinaus wurde Roman Weidenfeller mehrfach zum Torhüter des Jahres ausgezeichnet.

Roman Weidenfeller wird 2014 mit der Deutschen Nationalmannschaft Fußball-Weltmeister

Am 19. November 2013 gab Roman Weidenfeller sein Debüt in der Deutschen Nationalmannschaft. 2014 wurde er mit dem Team Weltmeister, stand jedoch nicht im Tor.

Was macht Roman Weidenfeller heute?

Seit 2018 fungiert Roman Weidenfeller als Experte für die UEFA Europa League bei RTL. Bei der Fernsehsendung "Das Traumschiff" hatte Weidenfeller am 1. Januar 2020 einen Gastauftritt. Zudem setzt sich Roman Weidenfeller bei der Initiative "roterkeil.net" für Kinder ein. Das geschätzte Vermögen des früheren BVB-Torwarts liegt bei über 20 Millionen Euro.

Roman Weidenfeller privat mit Frau Lisa verheiratet, Familie hat 1 Kind

Wie die "Bild" berichtet, ist Roman Weidenfeller seit 2015 mit seiner vorherigen Freundin Lisa verheiratet. Bereits 2010 soll er seine spätere Ehefrau kennengelernt haben. Mit seiner Frau Lisa hat Roman Weidenfeller einen gemeinsamen Sohn, der auf den Namen Leonard Weidenfeller hört. Das Paar, das sich laut "Bild" zwischenzeitlich getrennt hatte, soll in einem Haus am Phoenix-See in Dortmund leben. Auf Instagram hat Roman Weidenfeller knapp 320.000 Follower.

Auch interessant: Marco Rose privat: So tickt der künftige BVB-Trainer abseits des Fußballs.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de