20.05.2021, 13.32 Uhr

Prinz William zutiefst erschüttert: DAMIT geht er zu weit! Prinz Harry bricht Diana-Versprechen

Die Kluft zwischen Prinz William und Prinz Harry wird immer größer. Aktueller Aufreger: Prinz Harrys neue TV-Doku, in der er auch den Tod von Prinzessin Diana öffentlich ausschlachten wird. Eine Tatsache, die Prinz William zutiefst schockiert.

Die Stimmung zwischen Prinz William und Prinz Harry ist frostig. Bild: dpa

Ob sie sich irgendwann wieder zusammenraufen werden? Wohl kaum! Vielmehr scheint es so, als bliebe das Band, das beide Brüder einst zusammengehalten hat, für immer zerrissen. Schuld daran scheint vor allem Prinz Harry (36), der aktuell offenbar alles daran setzt, um im Gespräch zu bleiben. Und dafür scheint dem Ehemann von Meghan Markle aktuell jedes Mittel recht. Gleich mehrfach hat der entflohene Royal öffentlich gegen seine Familie ausgeteilt. Als seien die bisherigen Anschuldigungen nicht schon schlimm genug, tritt Harry in seiner neuen TV-Doku "The Me You Can't See" jetzt noch einmal nach. Dabei fährt der 36-Jährige ganz schwere Geschütze auf - ganz zum Leidwesen von Bruder William (38).

Prinz William am Boden zerstört: Prinz Harry bricht Diana-Pakt

Damit dürfte die Hoffnung auf baldigen Frieden am britischen Königshaus nahezu erloschen sein. Denn wie ein Palastmitarbeiter jetzt im Gespräch mit "Bild" verraten hat, sei William zutiefst verletzt. "William ist sauer, weil Harry jetzt wieder ganz öffentlich alte Wunden aufreißt.", zitiert das Portal den Insider. Der Grund: Harrys neue Doku-Serie "The Me You Can't See". Wie der erste Trailer zur TV-Show bereits vorab verrät, wird sich die Show auch mit Prinzessin Diana beschäftigen. So enthält der kurze Vorschau-Clip auch Szenen von Lady Di's Beerdigung. Zuvor hatte Prinz Harry in einem Podcast bereits offen über das Schicksal seiner Mutter gesprochen.

Eine Tatsache, die vor allem Prinz William zutiefst erschüttert haben soll. Denn wie Palast-Insider nun offenbaren, hatten sich die beiden Brüder darauf geeinigt, nicht mehr öffentlich über den Verlust ihrer Mutter zu sprechen. Indem Harry das Thema nun dennoch öffentlich macht, bricht er den Diana-Pakt, den er einst mit William geschlossen hat, behaupten dem Palast nahestehende Quellen.

Prinz William und Prinz Harry wollten nie wieder öffentlich über Dianas Tod sprechen

Tatsächlich hatte Prinz William bereits in der ITV-Dokumentation "Diana, Our Mother: Her Life and Legacy", die zu deren 20. Todestag im Jahr 2017 ausgestrahlt wurde, erklärt: "Wir werden dies hier nicht wieder tun. Wir werden nicht wieder öffentlich über sie sprechen, weil wir hoffen, dass dieser Film die andere Seite von engen Familienfreunden zeigt, die man vielleicht vorher noch nicht gehört hat." Damals waren die beiden Brüder noch unzertrennlich. Niemand hätte wohl nur ansatzweise geahnt, dass die beiden Brüdern, die doch so viel Liebe füreinander empfunden haben, nur vier Jahre später kaum noch miteinander sprechen würden.

Lady Di: Der Streit zwischen ihren Söhnen würde ihr das Herz zerreißen

Wie groß die Liebe zwischen den Brüdern William und Harry einst war, enthüllte jüngst ein Brief, den Diana ein halbes Jahr nach der Geburt ihres jüngsten Sohnes an ihren Butler Cyril Dickman († 85) schrieb. Darin heißt es unter anderem: "William himmelt seinen kleinen Bruder an und überschüttet ihn mit Umarmungen und Küssen. Er lässt uns, die Eltern, kaum in seine Nähe!" Es würde ihr wohl das Herz zerreißen, ihre beiden Söhne heute so zu sehen.

Lesen Sie auch: Todesschock! Jetzt verliert die Queen auch noch IHN.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser