17.05.2021, 12.34 Uhr

Prinz Harry im Kampf gegen Paparazzi: Mit DIESEM Hollywood-Star hat er sich zusammengetan

Im Kampf gegen die Presse hat Prinz Harry allem Anschein nach einen Verbündeten gefunden. So wurde er von keinem Geringeren als Hollywood-Star Orlando Bloom vor einem Paparazzo gewarnt, wie der Herzog in einem Podcast erzählte.

Prinz Harry und seine Ehefrau, Herzogin Meghan, haben sich für ein Leben in den Vereinigten Staaten entschieden Bild: dpa

Prinz Harry fühlt sich in den USA freier und entspannter, doch auch dort gibt es Paparazzi, auf die man Acht geben sollte. Dafür hat er sich mit einem unbekannten Star verbündet: Orlando Bloom.

In einem Podcast gab Prinz Harry einen weiteren Einblick in sein neues Leben in den USA

Im großen Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey hat Prinz Harry bereits aus dem royalen Nähkästchen geplaudert - vermutlich mehr als manch einem lieb war. Andere wiederum feierten die Offenheit des Briten und die Einblicke in sein außergewöhnliches Leben, welches bekanntermaßen so einige Hürden mit sich brachte und vor nicht allzu langer Zeit nach Amerika verlagert wurde. Im Gespräch mit den Hosts Dax Shepard und Monica Padman erzählte der Ehemann von Herzogin Meghan im Podcast "Armchair Expert" nun erneut etwas Spannendes: Er hat in den USA offenbar einen Verbündeten im Kampf gegen die Presse gefunden - und zwar keinen Geringeren als Hollywood-Beau Orlando Bloom.

Prinz Harry wird im Kampf gegen Paparazzi von Orlando Bloom unterstützt

Wie "PEOPLE" berichtet, plauderte Prinz Harry in dem Podcast-Interview aus: "Vor zwei Tagen erst hat Orlando Bloom mir eine Nachricht geschickt – er wohnt die Straße runter und wir bleiben wegen der Paparazzi in Kontakt – und darin war ein Foto, das seine Security von einem Mann mit langem Haar, einem Beanie auf dem Kopf und Airpods in den Ohren gemacht hat, wie er mit einer großen Kamera auf seinem Allradfahrzeug liegt." Dabei ging der Paparazzo offenbar ziemlich gewieft vor, so erklärte der Herzog weiter:"Eine Frau fährt und zeigt das Peace-Zeichen als Ablenkung, während er auf dem Fahrzeug liegt und Fotos von ihnen mit Kind macht und von allen, die sonst in der Gegend sind."

Doch mit Orlando an seiner Seite dürfte der stolze Papa des kleinen Archie zumindest ein wenig geschützter vor den Linsen der Neugierigen sein.

fcl2/fcl3/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser