Uhr

Günther Jauch: Zu hohe Viruswerte! Moderator bleibt in Quarantäne

Schon zum zweiten Mal fiel Günther Jauch wegen seiner Corona-Infektion bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" aus. Wie es dem Moderator aktuell geht, das verriet der Moderator am Samstagabend in der Sendung.

Wie geht es Günther Jauch mit seiner Corona-Erkrankung? Bild: dpa

Der mit Corona infizierte Fernsehmoderator Günther Jauch fiel am Samstag ein zweites Mal bei der RTL-Liveshow "Denn sie wissen nicht, was passiert" aus. Er befinde sich wegen des positiven Corona-Tests bis Sonntag weiterhin in häuslicher Quarantäne, sagte er am Mittwochabend bei "stern TV". Doch die wird nun, wie der Moderator am Samstag selbst bekannt gab, offenbar doch länger ausfallen.

Günther Jauch Zustand aktuell nach Corona-Infektion: Wie geht es dem Moderator?

"Ich denke mal, ich habe einen mittleren Verlauf gehabt, mit Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Husten, Schnupfen", erklärte Jauch dem Moderator Steffen Hallaschka. Am Anfang seien auch sein Geschmacks- und Geruchssinn verloren gegangen. Verglichen mit Patienten, die durch die Infektion Lungenprobleme bekämen oder gar ins Krankenhaus müssten, gehe es ihm aber deutlich besser. Am Samstagabend gab es dann das nächste Gesundheitsupdate des "Wer wird Millionär?"-Moderators.

Günther Jauch gibt Update zu Gesundheitszustand - Viruswerte noch immer schlecht

In der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert!", bei der er eigentlich hätte dabei sein sollen, wurde der Moderator am Abend live kurz zugeschaltet. Seinen Promikollegen Thomas Gottschalk und Barbara Schöneberger sagte er über seinen Gesundheitszustand: "Im Prinzip geht es mir auch gut." Er ergänzte aber: "Mir wird mitgeteilt, dass es mir nicht so gut geht. Diese Viruswerte sind schlecht bei mir - auch nach einem neuen Test. So dass die gesagt haben: Wir lassen Sie da nicht raus, Sie dürfen da nicht mehr vor die Haustüre gehen jetzt für absehbare Zeit."

Jauch sagte weiter: Es dauere jetzt noch "einige Tage", bis er wieder den nächsten Test machen dürfe. "Ich muss einfach Geduld haben." Der 64-Jährige erläuterte auch, er wisse nicht, ob er bei der nächsten Sendung am kommenden Samstag dabei sein könne. Das sei offen. Er habe noch ein bisschen Hoffnung.

Diese Promi-Herren vertraten Günther Jauch am Samstag

Wie in der vergangenen Woche kamen statt Jauch acht Leute in die Show, die ihre Gesichter mit einem Jauch-Foto verdeckten und erst nach und nach enthüllten. Diesmal mit dabei: Popsänger Sasha, Sänger Giovanni Zarrella, Moderator Steffen Hallaschka, Entertainer Harry Wijnvoord und Catwalk-Coach Jorge González.

Günther Jauch noch nicht geimpft gegen Coronavirus

Jauchs Corona-Infektion hatte für Aufsehen gesorgt, weil der 64-Jährige eines der Werbegesichter der Impf-Kampagne der Bundesregierung ist. Er stellte aber letzten Samstag klar, dass er noch nicht geimpft sei, für die Fotos nur mit einem Pflaster posiert habe. "Ich werde erst geimpft, wenn ich dran bin. Ich weiß noch nicht, wann es ist." Bei "stern TV" räumte er ein, dass das Timing in dem Moment "blöd" gewesen sei, "weil manche den Kurzschluss gemacht haben, 'oh, der hat sich impfen lassen und danach hat er Corona bekommen', was natürlich völliger Unsinn ist."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Themen: