07.04.2021, 11.57 Uhr

Midwin Charles ist tot: Todesschock! CNN-Star (47) überraschend verstorben

Schockierende Nachrichten aus den USA: Midwin Charles ist tot! Die beliebte Fernsehkommentatorin und Rechtsexpertin auf CNN ist überraschend verstorben. Das gab ihre Familie auf Twitter bekannt. Die US-Amerikanerin wurde nur 47 Jahre alt.

CNN-Star Midwin Charles ist im Alter von 47 Jahren verstorben. Bild: (Symbolbild) DRasa/AdobeStock

Traurige Neuigkeiten aus den USA: Die CNN-Rechtsexpertin und Nachrichtensprecherin Midwin Charles ist verstorben. Die junge Frau wurde nur 47 Jahre alt.

Midwin Charles ist tot: Familie postet Statement auf Twitter ohne Todesursache

"Mit zutiefst schwerem Herzen und tiefster Traurigkeit verkünden wir den vorzeitigen Tod unserer geliebten Midwin Charles", heißt es in einer Mitteilung von Charles' Familie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. "Sie war vielen als juristische Kommentatorin im Fernsehen bekannt, aber für uns war sie eine hingebungsvolle Tochter, Schwester, Tante, Nichte und Cousine. Unser Leben ist für immer verändert und wir werden sie ein Leben lang vermissen. Die Familie dankt Ihnen im Voraus für Ihre Liebe und Ihre Gebete", heißt es weiter. "Bitte erlauben Sie der Familie Zeit zu trauern. Die Familie von Midwin Charles." Zur Todesursache von Midwin Charles machte die Familie keine Angabe.

Kollegen und Freunden nehmen auf Twitter Abschied

Nach der tragischen Nachricht von ihrem Tod würdigten Midwin Charles' Freunde und Kollegen die verstorbene Anwältin bei Twitter und Instagram. Die Temple University und der Moderator der "BET News" Marc Lamont Hill schrieb: "Das ist einfach verheerend. Midwin war so eine wundervolle, brillante, freundliche und schöne Seele. Unsere Herzen sind gebrochen."

Die "View"-Moderatorin Sunny Hostin twitterte: "Midwin war meine Freundin. Wir haben zusammen an 'In Session/Court TV' gearbeitet. Sie war eine brillante, schöne Person. Ich werde sie vermissen und bete für ihre Familie und besonders für ihre Mutter, die sie so oft verehrte und über die sie sprach. Ruh dich aus, meine liebe Freundin."

CNN-Kommentator Keith Boykin gedenkt Midwin Charles

CNN-Kommentator Keith Boykin berichtete seinen Follower:innen, wie traurig er über die Todesnachricht seiner Kollegin ist. Er sende Midwins Familie seine Gedanken und Gebete.

Der Stand-up-Comedian Pete Dominick, der mit Midwin Charles befreundet war, schrieb: "Ich habe gerade privat von dem Verlust meiner Freundin Midwin Charles gehört. Es tut mir so leid, diese Neuigkeiten zu teilen. Midwin war eine starke brillante Stimme für rechtliche und politische Fragen. Sie war brillant und furchtlos und hatte das GRÖSSTE Lachen." Er fuhr fort: "Danke, dass du uns besser gemacht hast. Du hast es wirklich gut gemacht."

Midwin Charles' Karriere als Anwältin und Rechtsexpertin

Nach ihrem Abschluss an der Syracuse University machte Midwin Charles ihren Abschluss in Rechtswissenschaften an der American University. Anschließend gründete sie ihre erfolgreiche Anwaltskanzlei Midwin Charles & Associates LLC. Sie absolvierte eine angesehene juristische Karriere als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Harvard Law School und war beim US-Berufungsgericht für den sechsten Bezirk zuständig.

Außerhalb des Gerichts arbeitete Charles beim "Essence Magazine" sowie als Kommentatorin bei MSNBC, Bloomberg TV und anderen Shows. Ihre bekannteste Rolle war die des "Legal Contributors" für die CNN-Sendung "In Session", wo sie rechtliche Kommentare für Live-Gerichtsverfahren abgab.

Sie war aktives Mitglied des "Haitian Roundtable" und des "Women in Entertainment Empowerment Network", in deren Rahmen sie sich für die Rolle der Frauen in den Medien sowie für Haiti einsetzte.

Schon gelesen?"Chernobyl"-Serienstar stirbt Krebs-Tod

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser