15.03.2021, 09.20 Uhr

Kate Middleton und Meghan Markle: Freundschaft ruiniert! DARUM ist ihre Beziehung nicht mehr zu retten

Ist die Beziehung zwischen Meghan Markle und Kate Middleton nach dem brisanten Oprah-Interview endgültig zerstört? Insidern zufolge soll die Freundschaft zwischen den Herzoginnen seit langem ruiniert sein.

Ist die Freundschaft zwischen Kate Middleton und Meghan Markle endgültig ruiniert? Bild: dpa

Die Schlagzeilen um die britische Königsfamilie reißen nach dem brisanten Interview von Prinz Harry und Meghan Markle mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey nicht ab. Das Paar hatte in diesem schwere Vorwürfe gegen das britische Königshaus erhoben.

Meghan Markle packt in Oprah-Interview über Streit vor Hochzeit aus

Vor allem die Aussagen, einen Streit von Kate Middleton und Meghan Markle betreffend, fanden in den Medien großes Interesse. Laut Meghan Markle hat Herzogin Kate sie vor ihrer Hochzeit im Mai 2018 zum Weinen gebracht und nicht umgekehrt. Ein paar Tage vor der Vermählung sei Kate über das Kleid eines Blumenmädchens verärgert gewesen. "Und es brachte mich zum Weinen. Und es hat wirklich meine Gefühle verletzt", so Meghan Markle im Oprah-Interview. Danach habe die Frau von Prinz William sich allerdings entschuldigt und ihr Blumen geschenkt, sagte Meghan. Kate sei eine "gute Person".

Freundschaft zwischen Kate Middleton und Meghan Markle seit langem ruiniert

Wie tief der Bruch zwischen den beiden Frauen ist, kann nur erahnt werden. Doch die Fülle an Vorwürfen, die Prinz Harry und seine Frau gegen das gesamte Königshaus erhoben haben, dürfte der Beziehung der beiden erheblich geschadet haben. Herzogin Kate als Vorzeige-Royal der britischen Monarchie dürfte sich persönlich angegriffen fühlen und dies nicht einfach so hinnehmen. Hinzu kommt, dass die Freundschaft der beiden Frauen seit langem ruiniert sein soll. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, habe es zahlreiche Ereignisse gegeben, die einen Keil zwischen die Frauen von Prinz William und Prinz Harry getrieben haben. Der Streit um das Kleid des Blumenmädchens sein nur ein Punkt von vielen gewesen.

Uneinigkeiten zwischen Prinz William und Prinz Harry belasteten die Frauen

So habe auch die Uneinigkeit der Brüder über die Führung ihrer gemeinsamen Wohltätigkeitsorganisation The Royal Foundation in dieses Beziehungsgefüge mit hinein gespielt. "Harry suchte nach einem praktischen Ansatz zur Bekämpfung des Naturschutzes, während William die örtlichen Gemeinden befähigen wollte, die Arbeit selbst zu erledigen", berichtet der "Daily Star". Angeblich sei Prinz Harry auch frustriert darüber gewesen, dass sein Bruder so wenig Zeit für das Projekt aufbrachte. Doch als britischer Thronfolger wurde dieser mehr und mehr mit Staatsangelegenheit betraut, die ihn darauf vorbereiteten, eines Tages König zu sein.

Bisher haben Kate Middleton und Prinz William das Interview von Meghan Markle und Prinz Harry bisher nicht offiziell kommentiert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de