18.02.2021, 14.09 Uhr

Maria Höfl-Riesch privat: Fashionista mit Corona! So lebt der Ex-Skistar heute

Die frühere Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch galt als Allrounderin auf der Skipiste. Sie musste viele Krisen überstehen - zuletzt eine Covid-19 Erkrankung im Frühjahr 2020.

Ex-Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch gemeinsam mit ihrem Mann Marcus Höfl bei der Verleihung des Bayerischen Sportpreises 2018. Bild: picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Sie war eine der erfolgreichsten Skirennfahrerinnen der Welt, gewann Weltmeisterschaften und Olympia-Medaillen. Nach ihrem Karriere-Ende mussten ihr Mann und sie neu zueinander finden. Wie lebt Maria Höfl-Riesch privat?

Maria Höfl-Riesch: So begann ihre Ausnahme-Karriere als Skirennläuferin

1984 wurde Maria Riesch in eine skisportbegeisterte Familie hineingeboren. Schon mit zwei Jahren bewegte sie sich sicher auf Skibrettern. Sie erzielte Erfolge in Jugendrennen und mit 16 wurde Skifahren ihr Beruf. In dem sie auch ihr privates Glück fand. Denn seit 2011 ist sie mit ihrem Manager Marcus Höfl verheiratet.

Doch es ging nicht nur steil bergan mit der Karriere. Immer wieder bremsten schwere Stürze und Verletzungen sie aus. 2014 gewann Maria Höfl-Riesch bei Olympia in Sotschi ihre letzte Goldmedaille, danach gab sie ihr Karriere-Ende bekannt.

Maria Höfl-Riesch bringt eigene Mode-Kollektion heraus

Als Spitzensportlerin war sie häufig zu Gala-Abenden eingeladen und machte dort auch modisch stets eine perfekte Figur. Ihre Leidenschaft für Mode setzte sie mit einer eigenen Kollektion aus Sportbekleidung um. Auch bei Instagram präsentiert Maria Höfl-Riesch sich gerne mit eleganter Mode, die sie mit der lässigen Selbstverständlichkeit eines Supermodels trägt.

Maria Höfl-Riesch und Mann Marcus Höfl privat: Ehe-Krise nach Karriere-Ende

Nach dem Ende ihrer Sportlaufbahn änderte sich das Leben von Maria Höfl-Riesch abrupt. Das schlug sich auch auf ihr Privatleben nieder. Wie sie in "Bunte" verriet, rutschte ihre Ehe in eine tiefe Krise. Mit einem "reinigenden Gewitter" schaffte das Paar es, die Ehe zu retten. Ihre Strategie dabei: Sich zusammensetzen und offen miteinander reden. Klingt einfach und ist doch so schwer.

Auch interessant: Tennis-Star Naomi Osaka privat: Glück im Spiel und in der Liebe.

Maria Höfl-Riesch erkrankte an Corona

Im März 2020 legte die Coronakrise die Welt lahm - und traf auch den Ex-Skistar. Maria Höfl-Riesch überstand die Krankheit zum Glück gut. Gleiches galt für die Begleiterscheinung, nämlich die zweiwöchige Quarantäne mit ihrem Ehemann. Nach eigener Angabe kam es in der Zeit zu keinem Streit. Offenbar ist die Liebe und das Glück des Paares gefestigter denn je.

Freiheit statt Kinder! Maria Höfl-Riesch wünscht sich aktuell kein Baby

2017 verkündete Maria noch in der "Bild", dass nach Fertigstellung des neuen Hauses in ihrem Wohnort Kitzbühel die Familienplanung Vorrang hätte. Doch auch drei Jahre später hat das vielbeschäftigte Paar den Kinderwunsch nicht realisiert. Im Juni 2020 bekannte Maria Höfl-Riesch in "Bunte", dass sie sich nicht vorstellen könnte, ein Kind zu bekommen. Sie und ihr Mann wären einfach zu freiheitsliebend. Dennoch bereichern die zwei Kinder aus Marcus Höfls erster Ehe das Leben des Paars.

Auf Instagram aktiv und sozial engagiert: Was macht Maria-Höfl Riesch heute?

Bei ihrem sozialen Engagement zeigt sich das große Herz der Sportlerin. Seit 2016 ist sie Mitglied des Laureus Sport for Good, einer weltweiten Organisation, die Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche fördert. Auf Instagram verlost sie aktuell einen Skitag mit sich selbst zugunsten von Kinderhilfsprojekten. Der Gewinner darf sich nach der Coronakrise auf einen unvergesslichen Tag mit der sympathischen Sportlerin freuen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser