03.02.2021, 11.26 Uhr

Olympiasieger: Verliebt beim CrossFit-Training: Fabian Hambüchen ist wieder vergeben

Das Singledasein von Fabian Hambüchen ist vorbei: Bereits im September 2020 lernte er seine neue Liebe Viktoria kennen, wie er nun verraten hat.

Fabian Hambüchen im September 2020 - im selben Monat lernte er Viktoria kennen. Bild: imago images/BOBO/spot on news

Auch nach seiner aktiven Kunstturn-Karriere ist Sport für Olympiasieger Fabian Hambüchen (33) ein wichtiger Bestandteil seines Alltags. Und so verwundert es auch nicht, dass der 33-Jährige seine neue Freundin namens Viktoria bereits im September des vergangenen Jahres beim CrossFit-Training kennen und lieben gelernt hat. Seit November 2020 sind die beiden ein Paar. Das hat Hambüchen nun im Interview mit der Zeitschrift "Bunte" verraten.

Liebe auf den ersten Blick und eine Google-Suche

Gleich bei den ersten Gesprächen mit Viktoria habe er das Gefühl gehabt, dass man sich "schon eine Ewigkeit kennen" würde, so Hambüchen. "Da ist in kurzer Zeit ein starkes Vertrauen und eine tiefe Verbundenheit gewachsen" und die erste Begegnung sei "magisch" gewesen - die berühmte Liebe auf den ersten Blick. Mit der ebenfalls sportbegeisterten Viktoria habe er "das Gefühl, wirklich ich selbst sein zu können. Sie macht mich sehr glücklich und das tut unheimlich gut."

Auch Viktoria kommt im Gespräch mit der Zeitschrift zu Wort und gibt zu, im Vorfeld nichts von der beeindruckenden Karriere ihres neuen Freundes gewusst zu haben: "Um ganz ehrlich zu sein: Ich musste ihn erstmal googeln." Ihre Beziehung zum ehemaligen Kunstturner, der 2016 am Reck zum Olympiasieger wurde, beschreibt sie als "fast schon zu schön, um wahr zu sein."

Liebe auf Augenhöhe

Dass seine neue Freundin rund acht Zentimeter größer als er ist, bereitet Hambüchen kein Kopfzerbrechen, im Gegenteil. "Was unsere Beziehung, unsere Gespräche und Hobbys betrifft, sind wir auf Augenhöhe. Ansonsten schaue ich gerne zu ihr auf", nimmt es der Sportler mit Humor. Im Übrigen eine weitere seiner Eigenschaften, die Viktoria so an ihm liebt. Er schaffe es, sie "in wirklich jeder Situation zum Lachen zu bringen."

Doch auch eine ganz und gar nicht heitere Phase mussten die beiden schon durchstehen. In der im Dezember 2020 aufgezeichneten Show "Catch!" war Hambüchen unglücklich aufgekommen und hatte sich dabei das Kreuzband gerissen. Für Hambüchens Manager Klaus Kärcher war dies die erste Bewährungsprobe des Paares, die es bravourös meisterte: "Als ich gesehen habe, wie Viktoria Fabian während der Operation und in der Reha zur Seite stand, war mir klar: Das passt jetzt", sagt Kärcher in der Zeitschrift. "Am Ende leider nicht gepasst" hatte es zuvor mit Freundin Nina. Im Sommer 2019 gab Hambüchen gegenüber der "Bild" die Trennung nach etwas über einem Jahr bekannt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser