29.01.2021, 12.20 Uhr

Anja Kohl privat: Mehr als "Switch Reloaded"?

Die Welt der Finanzen und "Switch Reloaded"? Wie das zusammenpasst und was das mit der deutschen Finanzjournalistin Anja Kohl zu tun hat? Erfahren Sie mehr Details aus dem Leben der Fernsehgröße.

Börsenexpertin Anja Kohl ist auch ein gefragter Talkshow-Gast, hier beim "Kölner Treff" im Jahr 2019. Bild: picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Dem breiten Publikum wahrscheinlich nicht durch ihre Arbeit, sondern viel mehr durch die Interpretation ihrer Person in der Parodie-Sendung "Switch Reloaded" bekannt, gibt die deutsche Finanzjournalistin Anja Kohl dem Finanzwesen, wenn auch unfreiwillig, einen jüngeren und frischeren Ruf.

Anja Kohl hält Privatleben privat

Privat hält sich das Gesicht der ARD-Sendung "Börse vor acht" bedeckt, gibt in Interviews eher einen klaren Eindruck von ihren beruflichen Vorstellungen und Kompetenzen als Homestorys aus ihrem Leben preis. "Ich rede nie über meine Familie!", sagte sie einst bei einem Gespräch im Bürgerzentrum Elsenfeld, initiiert durch den Freundeskreis Julius-Echter-Gymnasium, der ehemaligen Schule der heutigen TV-Berühmtheit. So ist über das Privatleben von Anja Kohl nur wenig bekannt.

Börsenexpertin Anja Kohl bei "Switch Reloaded" parodiert

Ob verheiratet, mit Mann und Kindern, oder nicht, klar ist jedoch, dass die Journalistin der Finanzwelt durch ihre fachliche Expertise und Art definitiv mehr Zugang beim breiten Publikum gibt. Der durchschnittliche Fernsehzuschauer kennt sie zwar eher überspitzt dargestellt durch ihren besonderen Moderationsstil, aber er kennt sie. Mit nicht wenigen, zum Teil sehr umgangssprachlichen Redewendungen, bringt sie den Zuschauern in verschiedenen ARD-Formaten die Finanzwelt näher. Deutliche Worte, um die schwierigen Geschehnisse an der Börse zu dechiffrieren, genau das ist es, was sie bei "Switch Reloaded" zu einem beliebten Aspekt der Show macht.

Ausbildung und Karriere: So wurde Anja Kohl Expertin auf dem Gebiet der Finanzen und Börse

Und dabei hatte die in Aschaffenburg geborene Fernsehjournalistin eigentlich gar keine Ahnung von der Finanzwelt, als sie ihre erste Stelle als Finanzexpertin bei einem ausländischen Format annahm. Abgelehnt von der Deutschen Journalistenschule in München zu Beginn ihrer Laufbahn, hat sie in den Folgejahren in vielen Redaktionen des In- und Auslandes gearbeitet. Zu ihren Zwischenstationen zählen unter anderem die Redaktionen bei Bloomberg TV, n-TV und WISO, bevor sie seit September 2001 für die ARD berichtet. Als Börsenkorrespondentin ist sie für die Sendungen "Morgen- und Mittagsmagazin", der "Tagesschau" oder den "Tagesthemen" über den Fernseher geflimmert. Aktuell ist sie bei der Börsenredaktion des Hessischen Rundfunks tätig.

Mittlerweile zählt die heute Fünfzigjährige als beliebte Expertin auf ihrem Gebiet und fühlt sich in der Welt der Finanzen wie zu Hause. Gegenüber der "Tagesschau" sagte sie, dass die Börse wie das richtige Leben sei – voller Gier, Mut, Verzweiflung, Angst.

 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de