18.01.2021, 09.29 Uhr

ZDF-"Traumschiff": MS Amadea läuft nicht aus! Corona-Rückschlag für Florian Silbereisen

Die Corona-Pandemie stellt die Produktion des ZDF-"Traumschiff" einem Medienbericht zufolge vor neue Probleme. Die MS Amadea wird vorerst nicht auslaufen. Was bedeutet das für Florian Silbereisen und Co.?

Corona hindert die "Traumschiff"-Crew von Florian Silbereisen am Auslaufen. Bild: dpa

Schon wieder Corona-Trouble für das ZDF-"Traumschiff". Das Coronavirus macht es der MS Amadea aktuell erneut unmöglich, in See zu stechen. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, wollte das "Traumschiff" "vom 7. März bis 6. Mai erstmals wieder auf Mittelmeer-Kreuzfahrt gehen". Doch daraus wird vorerst nichts. Der Grund: Der Veranstalter Phoenix-Reisen hat die Kreuzfahrt wegen der bestehenden Umstände abgesagt.

Lesen Sie auch: Corona! Legendärer Musikproduzent stirbt mit 81 Jahren

Corona-Probleme für Florian Silbereisen: ZDF-"Traumschiff" kann nicht auslaufen

Da Landgänge während der Schiffsreise wegen der Corona-Pandemie verboten sind, läuft die MS Amadea vorerst nicht aus und muss im Hafen von Bremerhaven bleiben. Betroffen sind laut "Bild" auch "die Dreharbeiten für neue Traumschiff-Folgen mit Florian Silbereisen". Die neuen "Traumschiff"-Episoden sollen zu den klassischen Terminen an Weihnachten und Neujahr im TV zu sehen sein.

Neue "Traumschiff"-Folgen mit Florian Silbereisen: Gedreht wird auf den Malediven

Die veränderte Situation soll nach "Bild"-Informationen die Produktion vor "ein großes Problem" stellen. Angeblich mussten die Drehplanungen geändert werden. Wie das Blatt schreibt, sollen die Außenaufnahmen für die "Traumschiff"-Folgen erneut auf den Malediven gedreht werden. Der Grund: Mit einem negativen Corona-Test ist dort nur eine dreitägige Quarantäne für die Schauspieler um Kapitän Florian Silbereisen notwendig.

Trotz Corona! ZDF-"Traumschiff" ist nicht in Gefahr

Treuen "Traumschiff"-Zuschauern und Silbereisen-Fans dürfte damit zum ersten Mal im TV-Programm an Ostern und Weihnachten das gleiche Reiseziel offeriert werden. Eine generelle Gefahr für das ZDF-"Traumschiff" scheint allerdings nicht zu bestehen. Wie eine ZDF-Sprecherin gegenüber der "Bild" bestätigt habe, "werden ab Ende Januar, Anfang Februar zwei neue Folgen für Das Traumschiff gedreht."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser