Von news.de-Redakteurin - 17.01.2021, 06.01 Uhr

Michelle Obama privat: Melania und Donald Trump abgeschrieben! SIE hat das Zeug zur US-Präsidentin

Alle lieben Michelle Obama. Die Frau von Ex-US-Präsident Barack Obama schlich sich mit ihrer witzigen und empathischen Art in die Herzen der Menschen. Von ihr kann Melania Trump noch einiges lernen. So wurde die Juristin zur beliebtesten First Lady aller Zeiten.

Dramen und US-Politik: So tickt Michelle Obama privat. Bild: picture alliance/ Hau Dinh/dpa

Mit ihrem würdevollen, liebenswerten, intelligenten und humorvollen Auftreten hat Michelle Obama die Herzen der Amerikaner im Sturm erobert. Wer hätte damals, 2008 gedacht, dass sich eine so selbstbewusste Frau einmal für alle Zeiten zur beliebtesten First Lady aller Zeiten entwickelt und damit ihre Nachfolgerin Melania Trump alt aussehen lässt. Hier kann sich Donald Trumps Frau ansehen, wie einem die Menschen zu Füßen liegen. Doch der Weg war für die Frau von Barack Obama nicht immer einfach.

Michelle Obama hat es vom Arbeiterkind an die Elite-Uni geschafft

Sie wurde am 17. Januar 1964 in Chicago geboren. Michelle LaVaughn Robinson wuchs im Süden Chicagos in einem Arbeiterviertel auf. Dort lebte sie zusammen mit ihrem Vater Fraser Timothy Robinson, ihrer Mutter Marian Robinson und ihrem älteren Bruder Craig Robinson. Ihr geliebter Vater starb früh an Multipler Sklerose. Während ihrer Kindheit musste sie sich anhören, dass sie nie Karriere machen wird. Doch gestärkt durch ihre Familie, wie sie in der Netflix Doku "Becoming" erzählte, hielt die Einser-Schülerin an ihren Träumen fest und ergatterte einen Studienplatz in Princeton. Später studierte sie Jura in Harvard und bekam ihren ersten Job in der Anwaltskanzlei Sidley & Austin.

Michelle Obama privat: So lernte sie Barack Obama kennen

Doch ihre bis dato erfolgreiche Karriere sollte sich durch die Begegnung mit einem "gut aussehenden Mann" schnell ändern. Als Chefin betreute sie damals den Neuen in der Kanzlei - Barack Obama. Zunächst war sie von ihm nicht so begeistert: "Wer kommt an seinem ersten Tag schon zu spät", sagte sie in ihrer Netflix-Doku "Becoming". Doch er konnte sie nach etlichen Umgarnungen schließlich für sich gewinnen. Sie heirateten im Oktober 1992.

Diesen Schicksalsschlag musste Michelle Obama verkraften

Für ihn und seine politischen Interessen steckte sie zurück und stand ihm immer zur Seite. Sie gab ihren Job auf und arbeitete für die Universität von Chicago in der Verwaltung, um Menschen zu helfen. In dieser Zeit wollte sie eigentlich ihre Familie vergrößern, doch sie erlitt eine Fehlgeburt. Durch künstliche Befruchtung erfüllten sich die Obamas schließlich ihren Baby-Wunsch. Die Geburt ihrer Töchter Malia Ann und Sasha krönte ihr Liebesglück.

Ehe-Drama: Michelle Obama wollte ihren Mann "rauswerfen"

Trotzdem war, genauso wie bei Melania Trump, in ihrer Ehe nicht alles rosig. "Ich wollte Barack rauswerfen" gestand Michelle einmal in ihrem Podcast. Sie ging mit ihrem Ehemann zur Paartherapie. Dort lernte sie, "dass ihr Glück nicht von Barack" abhing.

Michelle Obama von Donald Trump als First Lady beleidigt

Als der Wahlkampf begann, stellte Michelle Obama ihren Beruf in der Kanzlei hintan und kümmerte sich vermehrt um die Familie und bewies, was für eine inbrünstige Rednerin sie ist. Als schließlich Barack Obama 2008 zum 44. Präsidenten der USA gewählt wurde, veränderte sich ihr Leben schlagartig. Sie wurde zur Zielscheibe für Rassisten und auch Donald Trump sprach ihrem Mann das "Birthright" ab, was sie zutiefst traf. Er brachte auch ihre Familie mit seinen Hetz-Attacken "in Gefahr", schrieb sie auf Instagram. Seine feindseligen Attacken und seine sexistische Einstellung gegenüber Frauen verurteilte sie.

So Michelle Obama zu Everybody's Darling

Dass alles dürfte sie zu der Powerfrau gemacht haben, die sie heute ist. Schnell wurde sie zum Popstar der Herzen. Sie zierte nicht nur das "Time Magazine" und die "Vogue" (2009). Sie öffnete das Weiße Haus für die Menschen und hieß jeden willkommen. Dort pflanzte sie mit Kindern Gemüse, tanzte bei einem Konzert oder hüpfte mit Jimmy Fallon in Hüpfsäcken durch ihr Zuhause auf Zeit. Kein US-Politiker vor ihr zeigte sich so nahbar wie sie  - bei Events oder im TV. Legendär bleibt ihre Rap-Einlage mit Missy Elliot im "Carpool Karaoke". 

Anders als Melania Trump hört sie jungen Menschen zu, kämpft gegen Rassismus, Homophobie, und setzt sich für eine gesunde Ernährung für Kinder ein. Bis heute fördert sie weltweit die Bildungschancen von Kindern. 

Michelle Obama zog Töchter ganz normal groß

Michelle Obama wollte ihren Töchtern ein normales Leben im Weißen Haus ermöglichen. Jeden Abend um sieben Uhr aß die Familie zusammen und sie machten auch Ausflüge. Damit ihre Töchter nicht zu verwöhnt wurden, mussten Malia und Sasha selber aufräumen oder die Wäsche machen. 

Melania Trump kopierte Michelle Obama ganz dreist

Da ist es kein Wunder, dass Melania Trump ihre Vorgängerin kopierte. Nicht nur bei öffentlichen Auftritten mit Kindern versuchte sie wie Michelle Obama aufzutreten, dem Ex-Model wurde auch vorgeworfen, Teile von Michelles Rede abgeschrieben zu haben.

Michelle Obama privat: Sie liebt knallige Outfits

In ihrer Amtszeit hat Michelle Obama auch ihre Liebe für Mode entdeckt und ist zu einer Fashion-Ikone aufgestiegen. Sie liebt auffällige Outfits. Bei der Lesung ihrer Biografie "Becoming" trug sie einmal Overknees in Metallic-Glitzer-Optik. Wow!

Wird Michelle Obama 2024 US-Präsidentin?

Fünf Jahre später haben Melanias Versuche, in Michelle Obamas Fußstapfen zu treten, nichts genutzt. Donald Trump und seine Frau werden das Feld für Joe Biden und seine Vizepräsidentin Kamala Harris räumen müssen. Gerade jetzt werden Stimmen wieder laut, die rufen: Michelle for President. Barack Obama sagt dazu: "Michelle fehlen die Geduld und das Verlangen, selbst Kandidatin zu sein. Darauf könnt ihr Gift nehmen." Vielleicht ändert sie noch ihre Meinung und tritt 2024 als Kandidatin an? Wir würden uns freuen.

Michelle Obama im Steckbrief

Name: Michelle LaVaughn Robinson Obama

Geburtstag: 17. Januar 1964

Geburtsort: Chicago, Illionois

Sternzeichen: Steinbock

Familienstatus: seit 1992 mit Barack Obama verheiratet

Kinder: Malia Ann (1998) und Sasha (2002)

Bücher: "Michelle Obama in Her Own Words" (2008); "Speeches on Life, Love and American Values" (2009); "Believe in The Possibility" (2009); "American Grown" (2012); "Becoming, Meine Geschichte" (2018)

Michelle Obama auf Instagram | Michelle Obama auf Twitter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser