15.01.2021, 10.11 Uhr

Meghan Markle: "Angeekelt!" Droht Prinz Harrys Frau jetzt neuer Ärger?

Meghan Markle dürfte gerade ordentlich zittern. Ihre Halbschwester Samantha Markle veröffentlicht am Sonntag ein Enthüllungsbuch - und das gefällt Prinz Harrys Frau gar nicht. Droht jetzt neuer Ärger?

Das neue Buch von Meghan Markles Schwester bereitet der Herzogin Kummer. Bild: picture alliance / Ben Birchall/PA Wire/dpa

Der Haussegen zwischen Meghan Markle und ihrer Familie hängt seit Jahren gefährlich schief. Jetzt könnte das neue Buch von Samantha Markle die Frau von Prinz William ordentlich ins Schwitzen bringen. Denn Meghans Halbschwester will darin die "Wahrheit aufdecken", berichtete der britische "Express".

Meghan Markle fühlt sich wegen Buch von Halbschwester "angeekelt"

Der 17. Januar rückt immer näher. An dem Tag erscheint das Enthüllungsbuch "The Diary of Princess Pushy's Sister Part 1". In ihren Memoiren will Samantha die Wahrheit über ihre Familie schreiben und mit den ganzen Fake-News abrechnen. Obwohl sie vorab klarstellte Meghan Markle nicht anzugreifen, ist die Ex-"Suits"-Darstellerin nicht gerade erfreut über die Veröffentlichung. Sie sei "angeekelt", schrieb "US Weekly".

Um den Familienfrieden nicht noch weiter durcheinanderzubringen, will sich Meghan nicht öffentlich über das Buch aufregen. Wahrscheinlich wird sie Prinz Harry beschwichtigen. Er stehe "voll und ganz hinter Meghan und glaubt kein Wort, das aus dem Mund von Samantha kommt".

Schon gelesen? Rückkehr ausgeschlossen! HIER ist Meghan "unerwünscht"

Geheime Pläne! Meghan Markle will Roman veröffentlichen

Laut einem anderen Medienbericht hat nicht nur Samantha Markle schriftstellerische Ambitionen. Auch Herzogin Meghan will unter die Autoren gehen. "Meghan hat einige Erfahrung als Schriftstellerin und hatte, bevor sie Harry traf, einen beliebten Blog namens The Tig, der über Gesundheit, Reisen, Essen und Mode berichtete", sagte eine unbekannte Quelle gegenüber der "Mail on Sunday"

Anders als ihre Halbschwester wird die 39-Jährige wohl nicht aus dem royalen Nähkästchen plaudern. Vielmehr will sie in Kinderbüchern oder Romanen die Botschaft ihrer Marke "Woke" vermitteln. "Belletristik ist etwas, in dem sie sich schon immer versuchen wollte, und sie könnte sich sicher sein, dass sich alles, was sie schreibt, gut verkaufen würde, unabhängig von der Qualität", fügte der Insider hinzu. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser