Von news.de-Redakteurin - 14.12.2020, 14.35 Uhr

Donald Trump Jr.: User rufen zum Krieg auf! Trump-Sohn zeigt Ivankas Kinder mit Schusswaffen

Donald Trump Jr. liebt seine Schusswaffen. Seine Leidenschaft für Gewehre und anderen Waffen will er auch an seine Neffen weitergeben. Wie das aussieht, zeigen seine aktuellen Instagram-Bilder, die Ivankas Söhne mit Schusswaffen in den Händen zeigen.

Ivanka und ihr Bruder Donald Trump Jr. Bild: dpa

Ganz wie sein Vater, provoziert Donald Trump Jr. gern. Mal mit schockierenden Aussagen, mal mit unangebrachten Fotos auf seinem Instagram-Kanal. Auf seinem Social-Media-Account wimmelt es nur so von Bildern, die den ältesten Sohn des scheidenden US-Präsidenten offenbar als verlässlichen, fürsorglichen Familienvater und erfolgreichen Unternehmer erscheinen lassen sollen. Dazu posiert er wahlweise mit riesigen Fischen oder mit Schusswaffen. So geschehen auch auf seinem jüngsten Netz-Schnappschuss. Ganz allein ist er darauf jedoch nicht zu sehen. Vielmehr sind es Ivankas Söhne Joseph und Theodore, die gemeinsam mit ihrem Onkel neben den Waffen posieren. Ein gefundenes Fressen für die Kritiker der Trumps.

Schock-Bilder! Donald Trump Jr. zeigt Ivankas Söhne mit Schusswaffen

Gleich mehrere Fotos, die Donald Trump Jr. mit seinen Neffen zeigen, finden sich aktuell im Netz. Auch seine Schwester Ivanka Trump hat stolz die Bilder veröffentlicht, die ihre Kinder beim Gebrauch der Schusswaffen zeigen. Einmal neben einem Jagdgewehr, ein anderes Mal mit einer Schrotflinte. Auf einem anderen Bild hält der Trump-Sohn eine Tontaube in der Hand. Sichtlich stolz strahlen Donald Trump Jr. und die beiden Jungen in die Kamera.

Trump-Enkel mit Waffen in der Hand: Instagram-User sind entsetzt

Es sind Aufnahmen, die bei vielen Instagram-Usern für Entsetzen sorgen. Sowohl auf Ivankas als auch auf Donalds Instagram-Account hagelt es Kritik. "So sehr ich Ivanka auch mag, mag ich keine Kinder an Waffen", zeigt sich diese Userin schockiert ob des Fotos. Ein anderer User geht direkt auf Donald Trump Jr. los: "Ich hoffe, die exotischen Tiere, die Ihr Bruder getötet hat, wurden den bedürftigen Dorfbewohnern gegeben", schreibt dieser Kommentator. "So krank" und "Ich würde meine Kinder nicht in die Nähe dieses unwissenden Teufels lassen" poltern andere. "Bring ihm nicht bei, Tiere zu erschießen", "einem Kind das Töten beizubringen und Leiden zu verursachen ... was müssen das für schreckliche Eltern sein" und "Als Nächstes werden schöne Tiere getötet, wie es Ihre Familie gerne tut ... widerlich.", schimpfen auch diese Amerikaner. Diese Liste ließe sich noch ewig fortsetzen.

Trump-Unterstützer rufen zum Krieg auf

Doch zwischen all der Kritik finden sich auch andere erschreckende Aussagen - allerdings von Trumps Unterstützern. "Ich hoffe, sie halten diese Waffen für den Bürgerkrieg bereit. Holt Amerika zurück!", fordern einige.

Und was sagt Trump-Sohn Donald dazu? Er ist der Meinung, dass man Kindern schon früh den Umgang mit Waffen beibringen sollte. "Ich denke, hier gibt es ein gewisses Potenzial, und vor allem haben sie die Regeln gelernt und verstanden, um jetzt und in Zukunft sicher zu sein.", schreibt der 42-Jährige zu seinem umstrittenen Instagram-Post.

Noch mehr Instagram-Bilder von Donald Trump Jr. finden Sie hier an dieser Stelle.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser