09.12.2020, 12.16 Uhr

Ann Marie festgenommen: Schlimmer Verdacht! US-Sängerin soll Freund in den Kopf geschossen haben

Schwere Vorwürfe gegen US-Sängerin Ann Marie. Die 25-Jährige steht unter Verdacht, ihren Freund mit einer Waffe in den Kopf geschossen zu haben. Die R'n'B-Künstlerin wurde festgenommen. Der Zustand des Opfers ist kritisch.

Die US-Sängerin Ann Marie steht unter Verdacht ihren Freund in den Kopf geschossen zu haben. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/DimmOFF

Was geschah wirklich im Hotelzimmer von US-Sängerin Ann Marie? Die 25-Jährige steht unter Verdacht, ihren Freund in den Kopf geschossen zu haben. Die Künstlerin wurde festgenommen und befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Das US-Portal "TMZ" hatte zuerst über den schockierenden Vorfall berichtet.

Sängerin Ann-Marie sitzt wegen schwerer Körperverletzung im Gefängnis

Wie das Portal aus Polizeikreisen erfahren haben will, sollen Beamte den R'n'B-Star in Atlanta festgenommen haben. Zugetragen habe sich das Unglück demnach bereits am 1. Dezember in einem Hotel in Buckhead. Aus dem dramatischen Polizeibericht geht hervor, dass Ann Marie "hysterisch" den Notruf wählte. Dabei habe sie erklärt, dass ein Mann namens Jonathon Wright (24) (angeblich ihr Freund) von einem Schuss getroffen wurde - angeblich nicht mit Absicht.

Ann Marie spricht von einem Unfall - aber die Spuren sprechen eine andere Sprache

Laut Ann Maries Aussage sei alles nur ein schrecklicher Unfall gewesen. Wie die Sängerin weiter erklärte, habe die Waffe auf einem Tisch gelegen. Von dort sei sie plötzlich heruntergefallen woraufhin sich ein Schuss gelöst habe. Ermittlungen der Polizei deuten jedoch auf einen anderen Ablauf der Geschehnisse hin. So sprechen mehrere Einschusslöcher sowie zwei Patronenhülsen und Projektile eine andere Sprache. Ebenso verdächtig erschien den Ermittlern die Tatsache, dass Ann Marie "keine Träne weinte und nackt" war, als sie am Tatort eintrafen. Laut "TMZ" habe die Künstlerin lediglich einen Bademantel getragen.

Sängerin soll hysterisch gewesen sein

"Ich liebe dich" soll Ann Marie panisch zu dem Mann gesagt haben, als dieser blutend mit einer Schusswunde auf der Stirn am Boden lag. Das zumindest geht aus dem aufgezeichneten Notruf hervor. Das Opfer Jonathon Wright wurde mit der lebensbedrohlichen Verletzung ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei nach wie vor kritisch, berichtet "TMZ". Ann Marie, deren bürgerlicher Name Joann Marie Slater ist, sitzt derweil wegen Waffenbesitzes und schwerer Körperverletzung im Gefängnis. Es bleibt abzuwarten, was Jonathon Wright (sollte er überleben) zu den Geschehnissen zu sagen hat. Aktuell scheint er der Einzige zu sein, der Ann Maries Unschuld (insofern sie unschuldig ist) bezeugen könnte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de