Uhr

Dougie James ist tot: Soulsänger stirbt mit 72 Jahren! TV-Stars trauern um ihren Vater

Dougie James ist tot. Die britischen TV-Stars Ryan Thomas und Adam Thomas trauern um ihren geliebten Vater. Der Soulsänger starb im Alter von 72 Jahren. Sein Bruder bestätigte die traurige Todesnachricht.

England trauert um Soulsänger Dougie James. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/hookmedia

Traurige Nachrichten aus der britischen TV-Welt. Der "Coronation Street"-Star Ryan Thomas und der "Emmerdale"-Schauspielers Adam Thomas trauern um ihren Vater Dougie James. Der Soulsänger ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Bestätigt wurde die traurige Nachricht von seinem Bruder Barry. Sowohl die britische "The Sun" als auch der "Daily Star" hatten über die traurige Todesnachricht berichtet.

Dougie James ist tot: Soulsänger stirbt mit 72 Jahren

Am Samstagmorgen wurde bekannt, dass der Soulsänger, der mit seiner Band "Dougie James und The Soul Train" mit den "Jackson 5" auf Tour war, verstorben ist. Sein Bruder Barry schrieb in den sozialen Medien: "Vielen Dank an Ryan, Scott und Adam, die mich über den Tod einer Legende, das war mein Bruder Dougie James, informiert haben. Danke für die zahlreichen Lacher und die musikalische Ausbildung, Bruder, wir sehen uns auf der anderen Seite." Über die Todesursache machte er dabei keine Angaben.

Britische TV-Stars Ryan Thomas, Adam Thomas und Scott Thomas trauern um ihren Vater

Mike Shaft von "BBC Manchester" würdigte Dougie indem er erklärte: "Er war ein wundervoller Kerl, der immer ein Lächeln im Gesicht hatte. Immer eine fröhliche Geschichte. Eine sehr traurige Nachricht." Dougie Thomas ist Vater des Ex-"Coronation Street"-Stars Ryan Thomas (36) und den Zwillingssöhnen Adam Thomas (32) (bekannt aus "Emmerdale") und Scott Thomas (32)(bekannt aus Love-Island). Bislang hat sich keiner von Dougie James' Söhnen öffentlich zum Tod des Musikers geäußert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de