25.11.2020, 09.51 Uhr

Tod: Christina Perris Baby ist gestorben

Christina Perri trauert um ihr Baby. Das Mädchen wurde still geboren, wie die US-Musikerin jetzt bekanntgab.

Christina Perri hat ihr Baby verloren. Bild: imago/Picturelux/spot on news

Das Baby von Christina Perri (34, "Head Or Heart") ist gestorben. Die traurige Nachricht gab die US-Singer-Songwriterin vor wenigen Stunden via Instagram bekannt. "Letzte Nacht haben wir unser kleines Mädchen verloren. Sie wurde still geboren, nachdem sie so hart dafür gekämpft hatte, es in unsere Welt zu schaffen", schreibt sie zu einem Foto, das das Babyhändchen in den Händen seiner Eltern zeigt. "Sie ist jetzt in Frieden und wird für immer in unseren Herzen leben", schließt Perri ihren Post.

Vor einigen Tagen war sie wegen Schwangerschaftskomplikationen ins Krankenhaus eingeliefert worden. "Ich hoffe, ich bleibe schwanger", machte sie sich und ihren Instagram-Followern damals noch mit einem zarten Lächeln Mut.

Christina Perri und Paul Costabile (33) sind seit 2017 verheiratet. Die gemeinsame Tochter Carmella Stanley Costabile kam Anfang 2018 zur Welt. Anfang des Jahres 2020 hatte Perri eine Fehlgeburt erlitten, wie "E! Online" damals unter Berufung auf eine Instagram-Story meldete. Im Juli 2020 gab sie ebenfalls via Social Media bekannt, erneut schwanger zu sein. Das Kind sollte im Januar 2021 zur Welt kommen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser