13.11.2020, 12.37 Uhr

Liebe: Rebel Wilson stellt klar: Freund liebte sie schon vor Gewichtsverlust

Schauspielerin Rebel Wilson hat seit einigen Monaten einen festen Partner an ihrer Seite. Nun stellt sie klar: Ihr neues Gewicht hat nichts mit der neuen Liebe zu tun.

Schauspielerin Rebel Wilson ist glücklich vergeben. Bild: carrie-nelson/ImageCollect/spot on news

Rebel Wilson (40) meistert ihr gesundes Jahr 2020 mit Bravour. Die "Pitch Perfect"-Schauspielerin wird schlanker, fitter und bewusster. Obendrein scheint sie bei ihrem neuen Partner Jacob Busch auch emotional angekommen zu sein. Ob ihr Gewichtsverlust etwas mit der neuen Liebe zu tun hat? Wilson verneint dies im Interview mit "E! News" vehement.

Demnach hätte sie in den Sozialen Medien schon mehrfach lesen müssen: "Jetzt, da du abgenommen hast, hast du einen heißen Freund bekommen." Doch Wilson stellt klar, dass sie Busch auch schon gedatet habe, "als ich am schwersten war". Abnehmen und sich dann einen gutaussehenden Kerl angeln? "So funktioniert das nicht", sagt die Schauspielerin. "Dieser Typ mochte mich mit 100 Kilo und jetzt mit 75 Kilo", was für die 40-Jährige durchaus "etwas sehr Tröstliches" sei. Sie sagt: "Er mag mich wirklich, wie ich bin."

"Ich denke daran, eine Familie zu gründen"

Warum Wilson sich für das gesunde Jahr 2020 entschieden hat? "Ich bin seit etwa 20 Jahren übergewichtig", sagt sie. Grund dafür seien ein Hormonungleichgewicht und ein jahrelanges falsches Essverhalten. Früher habe sie sich vorwiegend ungesund ernährt. Mittlerweile sei ihr aber klargeworden: "Was ich wirklich brauchte, war die Zärtlichkeit von jemandem, statt die Süße von Eiscreme und Brownies." Diese Person habe sie mit Busch nun gefunden. Ihr Fazit nach elf Monaten harter Arbeit an sich selbst sowie an ihren Gewohnheiten: "Jetzt, mit 40, bin ich gesundheitsbewusster und denke daran, eine Familie zu gründen."

Konkrete Pläne schmiede Wilson mit ihrem Partner noch nicht. Stattdessen wolle das Paar "ein paar Ausflüge" machen und die Zeit zusammen genießen. Diese sei "so lustig und schön". "Wir werden sehen", sagt Wilson, "wir werden sehen, was passiert".

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser