12.11.2020, 09.07 Uhr

The Big Bang Theory: Kaley Cuoco über "heikle" Sexszenen in "The Big Bang Theory"

Mit dem Ex-Freund vor der Kamera in einer Rolle intim werden? Für Kaley Cuoco und Johnny Galecki war das in "The Big Bang Theory" heikel.

Waren rund zwei Jahre ein Paar: Kaley Cuoco und Johnny Galecki Bild: DFree / Shutterstock.com/spot on news

Die US-Schauspielerin Kaley Cuoco (34) hatte in der Kultserie "The Big Bang Theory" (2007-2019) so einige Sexszenen mit Johnny Galecki (45). Das Brisante: Die beiden waren in den Anfangsjahren der Sitcom tatsächlich auch im echten Leben ein Paar. Als ihre Rollen häufiger vor der Kamera intim wurden, waren die beiden allerdings längst wieder getrennt.

Hier gibt es alle Folgen von "The Big Bang Theory"

In dem Podcast "Armchair Expert" sprich die US-Schauspielerin nun über die ungewöhnliche Aufgabe, mit ihrem Ex-Freund Zärtlichkeiten auszutauschen. "Als wir den Pilotfilm drehten, habe ich mich so sehr in Galecki verknallt, aber er hatte eine Freundin", erzählt Cuoco, die mittlerweile seit rund zwei Jahren mit dem Profi-Reiter Karl Cook (29) verheiratet ist. Wenig später seien sie aber doch zusammengekommen.

Wurden die Sexszenen absichtlich in die Drehbücher geschrieben?

Zwei Jahre lang seien sie verrückt nach einander gewesen, dann trennten sie sich doch. Die Sexszenen in der Serie seien von da an ein wenig "heikel" gewesen, berichtet Cuoco. Sie vermutet sogar, dass die Autoren absichtlich viele Körperlichkeiten in die Drehbücher geschrieben hätten: "Plötzlich war es so, als ob unsere Figuren jede zweite Minute miteinander schlafen."

Man sei für die Serie quasi nur noch übereinander hergefallen und in ihren Augen sei das mit Absicht passiert. "Sie wollten uns ärgern", so Cuoco. Sie habe sich aber mit Galecki ausgesprochen und das Problem aus der Welt geschafft. "Zum Glück haben Johnny und ich das so brillant gemeistert und heute sind wir uns näher als je zuvor", so Cuoco.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser