04.10.2020, 17.44 Uhr

Verschwörungstheorie: "Wind of Change": So denkt Klaus Meine über CIA-Verschwörungstheorie

Stammt der erfolgreiche Scorpions-Song "Wind of Change" von der CIA? Das behauptete zumindest ein Journalist. Frontsänger der Scorpions, Klaus Meine, kann darüber nur lachen, wie er in einem Interview verriet.

Klaus Meine steht als Sänger immer noch auf der Bühne. Bild: photo-oxser / Shutterstock.com/spot on news

Klaus Meine (72) feierte als Sänger der deutschen Rockband Scorpions schon einige Erfolge. So wurde der Song "Wind of Change" zur Hymne des Mauerfalls. Doch Anfang des Jahres sorgte ein Gerücht um den Klassiker für Aufsehen. Der US-amerikanische Journalist Patrick Radden Keefe (44) brachte in seinem Podcast "Wind of Change" die Frage auf, ob der Song nicht möglicherweise vom US-Geheimdienst CIA verfasst und damit der kalte Krieg beendet wurde. Wie Klaus Meinert auf die Verschwörungstheorie reagierte? "Ich habe laut gelacht", erklärt er im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Das Album "World Wide Live" können Sie hier streamen

"Dann habe ich einen Augenblick gebraucht und schnell gemerkt, dass der das tatsächlich ernst meint", merkt Meine an. "Wenn ich das jemandem erzählt hätte, hätte der gedacht: Der Meine ist jetzt vollkommen durchgeknallt. Es ist so abgefahren." Doch Keefe habe an seine Theorie geglaubt. "Dann habe ich erfahren, dass er da wirklich schon ein Jahr dran war - und in Kiew bei einem unserer Konzerte Fans interviewt hatte." Auch in Moskau habe Keefe Fans darauf angesprochen. Diese seien fast aggressiv geworden, "als sie hörten, dass er unterstellte, 'Wind of Change' sei Propaganda."

"Das wäre doch ein phantastischer Plot für eine Netflix-Serie"

Weiter erzählt Meine, gleichzeitig habe er gedacht: "Das wäre doch ein phantastischer Plot für eine Netflix-Serie." Allerdings sei der Musiker selbst erstaunt darüber, wie cool er trotz der verrückten Anschuldigung geblieben ist. "Denn im Grunde hat er ja nichts anderes gesagt außer: Klaus Meine hat die Leute 30 Jahre belogen", erklärt Meine der Zeitung. "Ich habe einfach versucht, die Story mit einem Lachen wegzustecken, weil ich ja weiß, wie es wirklich war", so der 72-Jährige.

Dennoch sei er darüber erschrocken gewesen, wie viele Menschen diese Gerüchte dankbar aufgenommen hätten: "Nach dem Motto, wir haben es doch immer gewusst, dieser Song kann doch nicht von dieser 'Hair Metal'-Band aus Hannover sein, das können doch nur die Amis gewesen sein."

Die Idee zum Song "Wind of Change" kam Klaus Meine 1989 in Moskau. Im November 1990 wurde das Lied erstmals auf dem Album "Crazy World" veröffentlicht, die Single folgte im Februar 1991.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser