02.10.2020, 20.48 Uhr

Frank Windsor ist tot: Britischen Serien- und Filmstar (92) gestorben

Traurige Nachrichten erreichten uns am Freitag aus England: Der beliebte Film- und Fernsehstar Frank Windsor ist tot. Der britische Schauspieler verstarb im Alter von 92 Jahren in seinem Haus in London.

England trauert um Frank Windsor. Bild: Adobe Stock/ Jeanette Dietl

Der britische Schauspieler Frank Windsor, bekannt für seine Rolle als Detective Sergeant John Watt in "Z-Cars", ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Er sei friedlich im Beisein seiner Familie in seinem Haus in London eingeschlafen, bestätigte sein Agent gegenüber dem britischen "Daily Star".

Frank Windsor ist tot: Britischer Schauspieler mit 92 Jahren gestorben

Demnach sei Frank Windsor bereits am Mittwoch, dem 30. September 2020, verstorben. "Frank hinterlässt seine Tochter Amanda und seine Frau Mary, die bis zu seinem Tod an seiner Seite waren.", teilte Windsors Agent weiter mit. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen werde es keine Trauerfeier geben. Geplant sei eine private Einäscherung, bei der Frank Windsors Asche neben seinem geliebten Sohn David vergraben werden soll. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden."

Diese Fernsehrollen machten Frank Windsor bekannt

Frank Windsor blickt auf eine über 50 Jahre lange Film- und Fernsehkarriere zurück. Windsor begann seine Karriere 1957 mit einer Nebenrolle im britischen Fernsehfilm "A Man for All Seasons". 1962 erhielt er die Rolle des Detective Sergeant John Watt in der Polizeiserie Z Cars, durch die er beim britischen Fernsehpublikum bekannt wurde. Nach 128 Episoden wurde Windsor in der Serie zum Detective Inspector befördert. Es folgten mit "Softly, Softly" und "Softly, Softly: Taskforce" zwei Spin-offs zur Serie "Z-Cars". Weitere bekannte Auftritte hatte der Brite in "Doctor Who", "Der Doktor und das liebe Vieh", "EastEnders" und "Inspector Barnaby". Zuletzt hatte er zwischen 2003 und 2004 eine wiederkehrende Gastrolle in der Krankenhausserie "Casualty".

Dem deutschen Publikum dürfte Frank Windsor vor allem durch seiner Darstellung des Colin Campbell im ZDF-Abenteuervierteiler "Die Abenteuer des David Balfour" aus dem Jahr 1978 mit Ekkehardt Belle in der Titelrolle bekannt sein.

Frank Windsor stand mit Al Pacino und Donald Sutherland vor der Kamera

Neben seinen großen Erfolgen als Fernsehschauspieler hatte Windsor auch Auftritte in Spielfilmen. So spielte er unter anderem Nebenrollen in John Schlesingers Filmdrama "Sunday, Bloody Sunday" mit Peter Finch, in der Filmkomödie "Die Schlemmerorgie" mit George Segal, Jacqueline Bisset, Robert Morley und Philippe Noiret sowie in dem Abenteuerfilm "Revolution" mit Al Pacino und Donald Sutherland.


FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser