Uhr

Rihanna verletzt: Schock-Bilder zeigen Sängerin mit blauem Auge und Blutergüssen

Diese Bilder schocken! Aktuelle Paparazzi-Aufnahmen zeigen Sängerin Rihanna mit einem blauen Auge und Blutergüssen im Gesicht. Unter einer dicken Sonnenbrille versucht sie, die Verletzungen zu verbergen. Was ist passiert?

Rihanna hat sich bei einem Unfall mit einem Elektro-Roller mehrere Verletzungen im Gesicht zugezogen. Bild: dpa

Schock-Moment für Sängerin Rihanna. Die Grammy-Award-Gewinnerin wurde am Freitagabend mit einem blauen Auge und Blutergüssen im Gesicht abgelichtet, als sie am Freitagabend im Giorgio Baldi in Santa Monica zu Abend zu essen war. Was war geschehen?

Rihanna mit blauem Auge und Blutergüssen im Gesicht abgelichtet

Wie aktuell das US-Portal "TMZ" berichtet, erlebte die Chartstürmerin zuvor offenbar einen schlimmen Unfall. Nach Angaben ihres Sprechers sei Rihanna vor ein paar Tagen mit einem Elektro-Rroller umgekippt. Bei dem Aufprall soll sich die 32-Jährige mehrere Verletzungen im Gesicht und auf der Stirn zugezogen haben, heißt es.

Sängerin Rihanna baut Unfall mit Elektro-Roller

Glücklicherweise kam Rihanna mit einem Schrecken und leichterenBlessuren davon. Rihanna gehe es gut, bestätigte ihr Vertreter gegenüber "TMZ". "Zum Glück gab es keine größeren Verletzungen und sie wird schnell wieder fit", fügte der Sprecher hinzu. Ihre Verletzungen, darunter ein blaues Auge sowie einige Blutergüsse in ihrem Gesicht, konnte sie dennoch nicht vor den Paparazzi verbergen, wie aktuelle Aufnahmen der Schauspielerin zeigen.

Schock-Bilder von Rihannas Verletzungen erinnern an Vorfall mit Chris Brown

Nachdem die Schock-Bilder von Rihannas Verletzungen aufgetaucht waren, wurden zunächst Spekulationen um eine mögliche Auseinandersetzung laut, nachdem sie im Februar 2009 von ihrem damaligen Freund Chris Brown angegriffen worden war. Glücklicherweise bestätigten sich derartige Berichte nicht.

So gefährlich sind E-Bikes für unsere Promis

Wie gefährlich E-Bikes sein können, das musste jüngst auch Film- und Musikproduzent Simon Cowell erfahren. Für ihn endete der Unfall jedoch weniger glücklich. Der "America's Got Talent"-Juror zog sich bei dem Unfall einen gebrochenen Rücken zu. In einer sechsstündigen Oeration wurde dem Produzenten ein Metall-Stab im Rücken eingesetzt. Mittlerweile soll sich der 60-Jährige auf dem Weg der Besserung befinden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: